Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 27.01.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 27.01.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 27.01.2009

Aareal Bank

DÜSseldorf - HSBC hat das Kursziel für Aareal Bank nach einem Gespräch mit Vorstandschef Wolf Schumacher von zwölf auf 6 Euro halbiert, die Einstufung aber bei "Overweight" belassen. Trotz des turbulenten Marktumfelds hält Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Dienstag an seiner positiven Einschätzung der Immobilienbank fest. Schumacher habe die Ziele für 2008 bestätigt und wolle nach wie vor eine Dividende ausschütten, hieß es. Die Zielsenkung begründete Thormann mit seinen reduzierten Gewinnprognosen, die auf einem Worst-Case-Szenario bei der Risikovorsorge beruhten.

BASF

London - Jpmorgan hat das Kursziel für BASF von 48,00 auf 33,00 Euro gesenkt und die Einschätzung auf "Neutral" belassen. In einer Branchenstudie vom Dienstag verwies Analyst Neil Tyler auf den zu erwartenden Nachfrageeinbruch im europäischen Chemiemarkt, der zu sinkenden Volumina führen dürfte. Das operative Ergebnis innerhalb des Sektors könnte dabei um bis zu 45 Prozent absacken. BASF sollte jedoch zu den Unternehmen der Branche gehören, die eine frühzeitige Erholung verzeichnen dürften.

Bayer

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Bayer von 60,00 auf 50,00 Euro gesenkt, die Einstufung jedoch auf "Overweight" belassen. In einer Branchenstudie vom Dienstag verwies Analyst Neil Tyler auf den zu erwartenden Nachfrageeinbruch im europäischen Chemiemarkt, der zu sinkenden Volumina führen dürfte. Das operative Ergebnis innerhalb des Sektors könnte dabei um bis zu 45 Prozent absacken.

Biogen Idec

NEW York - Goldman Sachs hat Biogen Idec von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und den Titel auf die "America"s Conviction Buy List" aufgenommen. Das Kursziel wurde von 57 auf 61 Dollar angehoben. Die Gefahr durch Generika und der Wettbewerb seien für das Biotechnologieunternehmen handhabbar, hieß es in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Die Medikamente-Pipeline werde unterschätzt. Zudem könnten die Produktpalette und die Herstellungskapazitäten das Unternehmen zu einem attraktiven Übernahmekandidaten machen.

BNP Paribas

Paris - Cheuvreux hat das Kursziel für BNP Paribas nach einem Zwischenbericht von 56 auf 34 Euro gesenkt, die Aktie aber auf "Outperform" belassen. Die Bank habe mit ihren Aussagen für Klarheit über die geschäftliche Entwicklung des vierten Quartals gesorgt, schrieb Analyst Alain Chirlias in einer Studie vom Dienstag. Er reduzierte seine Schätzungen für die Jahre bis 2010.

BNP Paribas

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für BNP Paribas nach vorläufigen Zahlen von 52 auf 33 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. In Reaktion auf höher erwartete Kosten für die Risikovorsorge habe er seine Gewinnprognosen für die kommenden Jahre reduziert, schrieb Analyst Christoph Bossmann in einer Studie vom Dienstag. Zwar habe die französische Bank das Potenzial, zu den Gewinnern der gegenwärtigen Marktturbulenzen zu zählen. Allerdings dürfte die unterdurchschnittliche Kernkapitalquote nur einen sektor-konformen Kursverlauf der Aktie ermöglichen.

British Airways

London - Die Citigroup hat das Kursziel für British Airways nach einer Gewinnwarnung von 330 auf 260 Pence gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" mit dem Zusatz "Speculative" belassen. Die Gewinnwarnung der britischen Fluggesellschaft komme nicht wirklich überraschend, der Zusammenschluss mit dem spanischen Konkurrenten Iberia werde aber unwahrscheinlicher, schrieb Analyst Andrew Light in einer Studie vom Dienstag. Auf Basis der momentanen Marktkapitalisierungen ergebe sich ein Wertverhältnis von 52 zu 48 Prozent zugunsten Iberias. Dies werde British Airways wohl nicht hinnehmen, nachdem zuvor ein Verhältnis von 35 zu 65 Prozent erwartet worden war. Light bezieht den Wert der Synergien von zuvor 50 Pence je Aktie angesichts der gesunkenen Aussichten auf eine Fusion nicht mehr in die Bewertung des Titels ein.

Daimler

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Daimler auf "Hold" mit einem Kursziel von 25,00 Euro belassen. Die Einigung auf eine Reform der Kfz-Steuer in Deutschland favorisiere besonders kleinere Autos und Diesel-Fahrzeuge, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Branchenstudie vom Dienstag. Neben anderen Faktoren hätten die Unsicherheiten über die Besteuerung den deutschen Automarkt belastet. Im laufenden Jahr dürfte er weniger stark als der europäische Gesamtmarkt zurückgehen. Dass die Steuerreform endlich verabschiedet worden sei, sei eine gute Nachricht, so der Experte weiter. Allerdings dürfte die Höhe der Steuersenkung mit 1,8 Mrd. Euro bis 2014 nur einen kleineren Einfluss haben.

Hypo Real Estate

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für Hypo Real Estate von 1,28 auf 0,87 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Eine weitere Kapitalerhöhung bei Hypo Real Estate würde einer Verstaatlichung der Bank gleichkommen, schrieb Analystin Britta Schmidt in einer Studie vom Dienstag. Der Immobilienfinanzierer benötige nochmals 3,5 Mrd. Eigenkapital. Nach einer solchen Infusion wäre der Staat mit mehr als 90 Prozent an dem Unternehmen beteiligt.

Jenoptik

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktien von Jenoptik mit Verweis auf die deutlich überdurchschnittliche Kursentwicklung in den vergangenen Monaten von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 5,90 auf 4,80 Euro gesenkt. Analyst Peter Rothenaicher reduzierte in einer Studie vom Dienstag seine Prognosen für die Umsätze und Gewinne 2009 und 2010 und verwies zur Begründung auf den wirtschaftlichen Abschwung. Zwar weise der Technologiekonzern stabile Geschäfte und eine gute Diversifikation in seinen Aktivitäten auf. Allerdings werde sich der Technologiekonzern nicht von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung lösen können. Vor dem Hintergrund seiner reduzieren Prognosen sei zudem die derzeitige Bewertung sehr hoch, so Rothenaicher weiter.

Lanxess

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Lanxess von 21,00 auf 12,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. In einer Branchenstudie vom Dienstag verwies Analyst Neil Tyler auf den zu erwartenden Nachfrageeinbruch im europäischen Chemiemarkt, der zu sinkenden Volumina führen dürfte. Das operative Ergebnis innerhalb des Sektors könnte dabei um bis zu 45 Prozent absacken. Lanxess sollte jedoch zu den Unternehmen der Branche gehören, die eine frühzeitige Erholung verzeichnen dürften.

Loewe

Frankfurt - Equinet hat die Empfehlung für Loewe nach vorläufigen Zahlen für 2008 auf "Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Die starke Marge sei ein gutes Zeichen, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Dienstag. Allerdings werde er seine Prognosen für die Umsätze 2009 überprüfen müssen.

Merck

London - Die WestLB hat die Bewertung für Merck nach Zahlen mit "Add" und einem Kursziel von 82 Euro wieder aufgenommen. Zuletzt wurde der Titel mit "Buy" eingestuft, bei einem Kursziel von 88 Euro. Während die Pharmasparte auch 2009 Wachstumspotenzial aufweise, hätten sich die Aussichten für das Segment Spezialitätenchemie eingetrübt, schrieb Analystin Cornelia Thomas in einer Studie vom Dienstag. Die Nachfrage nach Flüssigkristallen, dem wichtigsten Wachstumstreiber des Bereichs, sei zurückgegangen.

Merck

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Aktien der Merck < MRK.ETR nach Studienergebnissen zum Multiple-Sklerose-Mittel Cladribine von 85,00 auf 89,00 Euro erhöht und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Ergebnisse der Phase-III-Studie signalisierten eine höhere Effizienz des Medikaments als von ihm erwartet, schrieb Analyst Alistair Campbell in einer Studie vom Dienstag. Deshalb habe er die Erfolgschancen von Cladribine von 50 auf 80 Prozent und seine Prognose für den künftigen Marktanteil von zehn auf 15 Prozent erhöht.

Nokia

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Nokia von zehn auf 9 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Sorgen über den Abbau der Lagerbestände im ersten Halbjahr 2009 blieben bestehen und auch für die zweite Jahreshälfte werde keine deutliche Trendwende erwartet, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Zudem dürfte die Profitabilität sinken. Das momentane Kursniveau sei angesichts der Erwartungen vernünftig, für eine Rückkehr zu einer positiven Einstellung gegenüber dem Titel sei es aber noch zu früh.

Philips

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Einstufung für Philips nach Zahlen auf "Buy" und den fairen Wert auf 18 Euro belassen. Die starken Kennziffern der Gesundheitssparte im vierten Quartal bewiesen, das Philips über ein exzellentes Standbein verfüge, schrieb Analyst Jürgen Wagner in einer Studie vom Dienstag. Der Experte reduzierte seine Prognosen für 2009, um zusätzliche Restrukturierungskosten im ersten Quartal zu berücksichtigen. Die Kaufempfehlung gründe sich auf die Annahme, dass die Aktie als defensiver Wert gelte und eine überdurchschnittliche Kursentwicklung im laufenden Jahr verzeichnen werde.

Philips

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für die Philips-Aktie nach Quartalszahlen von 18,00 auf 16,50 Euro gesenkt, aber die Empfehlung auf "Buy" belassen. Die Ergebnisse hätten gezeigt, dass der Elektronikkonzern für einen Abschwung gut vorbereitet sei, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer Studie vom Dienstag. Da Philips" Engagement in den Bereichen Gesundheit und Beleuchtung mittel- und langfristig Wachstumschancen in Aussicht stelle, biete das aktuelle Kursniveau eine attraktive Einstiegsgelegenheit.

Pfizer

Berlin - Die Landesbank Berlin hat die Bewertung für Aktien des Pharmaunternehmens Pfizer von "Kaufen" auf "Halten" gesenkt. Im Zuge der Übernahme des Konkurrenten Wyeth habe Pfizer die Quartalsdidvidende auf 0,16 Dollar halbiert. Da gleichzeitig auf Sicht der nächsten Jahre "keine Verbesserung der Umsatz- und Ertragslage zu erwarten ist", stufe er den Titel herunter, schrieb LBB-Analyst Emil Heppel in einer Studie am Dienstag.

Siemens

Paris - Die Societe Generale hat die Einstufung für Siemens nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 60,00 Euro belassen. Der Quartalsbericht habe die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Gael de-Bray in einer Studie vom Dienstag. So habe der Gewinn in den Sparten Energie, Industrie und Gesundheit positiv überrascht, hieß es.

Siemens

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Siemens nach Zahlen auf "Add" mit einem Kursziel von 49,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 45,30 Euro). Analyst Ingo-Martin Schachel sprach in einer Studie vom Dienstag von einem "starken Auftakt eines Jahres voller Herausforderungen." Die Gewinne hätten über alle Sektoren betrachtet seine Erwartungen um zehn Prozent übertroffen.

Siemens

MÜNchen - Die Unicredit hat die Empfehlung für Siemens nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Die Ergebnisse hätten die Markterwartungen übertroffen, schrieb Analyst Roland Pitz in einer Studie vom Dienstag. Vor diesem Hintergrund werde er seine Kauf-Empfehlung daher nicht ändern.

Siemens

Frankfurt - Cheuvreux hat Siemens nach Zahlen auf "Underperform" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Die Ergebnisse im ersten Geschäftsquartal 2009 seien zwar besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Bernd Laux in einer Studie vom Dienstag. Aus seiner Sicht dürfte das Management aber Probleme haben, die eigenen, für das Gesamtjahr 2009 bestätigten Prognosen zu erreichen.

Societe Generale

London - Die Citigroup hat die Aktien der Societe Generale von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 50 auf 40 Euro gesenkt. Die Bewertung des Titels sei im Vergleich zum bereinigten Buchwert des Finanzkonzerns günstig, schrieb Analyst Kimon Kalamboussis in einer Branchenstudie vom Dienstag. Zwar dürfte das Investmentbanking-Ergebnis im vierten Quartal 2008 schwach ausgefallen sein, doch französische Banken hätten mehr als einen Gewinntreiber. Die anderen Geschäftsbereiche seien noch immer recht profitabel. Die Kurszielsenkung reflektiere die schwache gesamtwirtschaftliche Entwicklung.

Societe Generale

Paris - Die ING hat das Kursziel für die Aktien der Societe Generale von 48,80 auf 34,40 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Analyst Alain Tchibozo senkte in einer am Dienstag vorgelegten Studie seine Gewinnerwartungen für 2009 und die folgenden Jahre, um der schwierigen Lage im Investmentbanking und einigen anderen Geschäftsbereichen gerecht zu werden. Doch sollte eine Einschränkung des Eigenhandels und der Vermögensverwaltung der Bank ermöglichen, eine "mehr als komfortable" Kernkapitalquote zu erreichen. Lediglich der unsichere Kreditzyklus im ersten Halbjahr 2009 könnte den Kurs kurzfristig unter Druck setzen.

Software AG

Frankfurt - Cheuvreux hat Software AG nach Zahlen auf der "Selected List" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Die Umsätze im vierten Quartal 2008 hätten klar über seinen und den Konsenserwartungen gelegen, schrieb Analyst Alexander Haissl in einer Studie vom Dienstag. Der Wachstumstreiber sei webmethods gewesen.

Software AG

Hamburg - M.M. Warburg hat die Einstufung für Aktien der Software AG nach Zahlen auf "Buy" und das Kursziel auf 54 Euro belassen. Die Zahlen zum vierten Quartal und das Festhalten am Ausblick für 2009 hätten positiv überrascht, schrieb Analyst Michael Bahlmann in einer Studie vom Dienstag. Trotz eines zunehmend schwierigen Umfeldes habe der Software-Konzern sehr starke Resultate erzielt.

Software AG

London - Die WestLB hat die Einstufung für Aktien der Software AG nach Zahlen auf "Hold" und das Kursziel auf 38 Euro belassen (aktueller Kurs: 42,90 Euro). Die Kennziffern für 2008 seien besser als vom Markt erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Jonathan Crozier in einer Studie vom Dienstag. Allerdings seien die Schätzungen der Analysten eher niedrig angesetzt gewesen. Dass der Softwarehersteller an seinen Zielen für 2009 festhalte, überrasche kaum.

Software AG

London - Merrill Lynch hat das Votum für Software AG nach Zahlen auf "Buy" mit dem Kursziel 50,00 Euro je Aktie belassen (aktueller Kurs: 42,81 Euro). Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller habe erneut über ein "sehr starkes Quartal" berichtet, schrieb Analyst Raimo Lenschow in einer Studie vom Dienstag. Für die weitere Entwicklung seien der positive Geschäftsverlauf in Brasilien und die Restrukturierung von webmethod entscheidend.

Thyssen-Krupp

London - Credit Suisse hat das Kursziel für Thyssen-Krupp von 44 auf 32 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Nach der 2003 gestarteten Restrukturierung und dem Wachstumsplan seit 2006 sei der Stahlkonzern momentan wesentlich besser aufgestellt als vor acht Jahren, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei die Nettoverschuldung 4,50 Mrd. Euro niedriger als zu Beginn des letzten Abschwungs. Die Experten der Credit Suisse erwarten für 2008/09 nun allerdings nur noch einen Vorsteuergewinn von 1,4 Mrd. Euro und rechnen für 2009/10 mit 2,1 Mrd. Euro. Dennoch sei der Titel angesichts einer erwarteten Dividendenrendite von 6,40 Prozent günstig bewertet.

UBS

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für UBS-Aktien vor Zahlen von 24 auf 19 Schweizer Franken gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Nach dem Rekordverlust der Deutschen Bank zum vierten Quartal erwarte er für die UBS ein Minus von rund 20 Mrd. Franken, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Dienstag. Zwar habe die Schweizer Notenbank der UBS faule Wertpapiere abgenommen, aber der Margendruck und der Abfluss von Kundengeldern dürften auch im vierten Quartal angehalten haben.

Wacker Chemie

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Wacker Chemie von 69,00 auf 60,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. In einer Branchenstudie vom Dienstag verwies Analyst Neil Tyler auf den zu erwartenden Nachfrageeinbruch im europäischen Chemiemarkt, der zu sinkenden Volumina führen dürfte. Das operative Ergebnis innerhalb des Sektors könnte dabei um bis zu 45 Prozent absacken. Bei Wacker bestehe zusätzliches Ergebnisrisiko wegen des anhaltenden Preisverfalls chemischer Produkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%