Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 27.07. BIS 31.07.2009

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst In der Woche vom 27.07. bis 31.07.2009.

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst In der Woche vom 27.07. bis 31.07.2009.

Montag

AIR France-KLM

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Air France-KLM nach Umsatzzahlen von 10,30 auf 9,60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Erlöszahlen vom ersten Geschäftsquartal seien deutlich schlechter als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Andrew Light in einer Studie vom Montag. Er habe seine Schätzungen für den operativen Verlust im ersten Quartal von 89 auf 368 Mill. Euro angehoben. In Anbetracht eines schwachen Geschäftsjahres 2010 habe er auch seine Prognosen für 2011 und 2012 nach unten korrigiert.

Aixtron

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Aixtron vor Zahlen für das zweite Quartal 2009 von 5,80 auf 10,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Er rechne mit starken Ergebnissen, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer Studie vom Montag. Der Experte hob zugleich seine Prognosen an und verwies zur Begründung auf den starken Antrieb durch den LED-Markt in den vergangenen Monaten.

Credit Suisse

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Credit Suisse nach Quartalszahlen von 59,00 auf 66,00 Franken angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Sowohl im Investmentbanking als auch in der Vermögensverwaltung habe die Bank starke Ergebnisse erzielt, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Montag. Das Finanzinstitut habe eine der höchsten Kernkapitalquoten im Sektor und dürfte als eines der ersten Unternehmen wieder normale Dividenden zahlen.

Ericsson

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Ericsson nach Quartalszahlen von 65,00 auf 62,00 schwedische Kronen gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Im abgelaufenen Quartal habe es erste Anzeichen für Belastungen bei Ericssons Kunden, den Telekommunikationsunternehme n und Netzbetreibern, gegeben, schrieb Analyst Rod Hall in einer Studie vom Montag. Diese Entwicklung dürfte sich fortsetzen und die Lage für den Netzausrüster verschärfen. Die Übernahme der Wireless-Sparte von Nortel sei positiv, da die Schweden dadurch wichtiges Wissen hinsichtlich des Wandels der Mobilfunkstandards von Cdma zu LTE gewännen.

Danone

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Danone nach Quartalszahlen von 41,00 auf 45,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Das zweite Vierteljahr 2009 dürfte der Wendepunkt gewesen sein, schrieb Analyst Pablo Zuanic in einer Studie vom Montag. Eine gute Entwicklung der Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (Ebit-Marge) könnte 2009 zu einem Gewinnwachstum je Aktie von zehn Prozent führen.

Kontron

Frankfurt - Equinet hat Kontron nach Quartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 9,00 Euro belassen. Die Ergebnisse erfüllten seine zuvor gesenkten Erwartungen, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Montag. Die Markterwartungen seien aber noch immer zu hoch. Zudem zeige der fehlender präzise Ausblick durch das Unternehmen, dass die Unsicherheit noch immer hoch sei.

Merck

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Merck nach Zahlen für das zweite Quartal von 76,00 auf 67,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Gewinne in der Pharma-Sparte seien schlechter als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Holger Blum in einer Studie vom Montag. Zudem habe sich der Ausschuss für Humanarzneimittel (Chmp) negativ zum Krebsmedikament Erbitux geäußert. Der Experte senkte seine mittelfristigen Gewinnprognosen und verwies zur Begründung auf geringere Erbitux-Umsätze und den damit verbundenen Margen-Rückgang.

Solarworld

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Solarworld von 21,00 auf 15,00 (Kurs: 18,20) Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Trotz eines soliden zweiten Quartals könnte die Erholung bei den Volumina im zweiten Halbjahr schwächer als erwartet ausfallen, schrieb Analyst Alexander Karnick in einer Studie vom Montag. Das langfristige Geschäftsmodell des Solarkonzerns sei aber intakt.

Dienstag

Amgen

NEW York - UBS hat das Kursziel für Amgen nach Vorlage von Zahlen von 60,00 auf 65,00 (Kurs: 61,60) Dollar angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Kerngeschäft stabilisiere sich und ein großer Teil der ökonomischen Schwierigkeiten des ersten Quartals 2009 scheine überwunden, schrieb Analyst Maged Shenouda in einer Studie vom Dienstag.

BP

Frankfurt - Independent Research hat BP nach Quartalszahlen auf "Akkumulieren" mit einem Kurzsiel von 520,00 Pence belassen. Erwartungsgemäß habe der Ölkonzern im zweiten Jahresviertel 2009 erneut einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Dienstag. Das Umfeld dürfte sich in der zweiten Jahreshälfte nicht so stark verbessern, wie bisher angenommen. Diermeier senkte seine Prognose für den bereinigten Gewinn je Aktie im Jahr 2009 von 0,77 auf 0,65 Dollar.

Deutsche Bank

Frankfurt - Die Commerzbank erwägt eine Abstufung der Deutschen Bank nach der Zahlenvorlage. Der Überschuss sei zwar besser als erwartet ausgefallen, die Gewinnqualität habe allerdings enttäuscht, schrieb Analyst Michael Dunst in einem ersten Kommentar am Morgen. Die "stabilen" Geschäftsbereiche hätten einen Vorsteuergewinn weit unter seinen Erwartungen abgeliefert. Es hänge nun von der Analystenkonferenz ab, ob er seine bisherige Einschätzung "Add" mit einem Kursziel von 50,00 Euro senke.

EADS

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktie von EADS nach Zahlen auf "Hold" bei einem Kursziel von 11,50 Euro belassen (Kurs: 13,32 Euro). Das operative Ergebnis (Ebit) und der Gewinn im ersten Halbjahr seien hinter den Markterwartungen zurückgeblieben, während der Umsatz etwas besser als prognostiziert ausgefallen sei, fasste Analyst Uwe Weinreich in einer Studie am Dienstag seine Einschätzungen zum Zahlenwerk zusammen.

Kontron

Frankfurt - Die Commerzbank hat Kontron nach einer Kapitalerhöhung auf "Hold" mit einem Kursziel von 9,00 Euro belassen. Insgesamt sei der Zeitpunkt für die Kapitalerhöhung, die mit Blick auf mögliche Übernahmen durchgeführt worden sei, gut gewählt, schrieb Analystin Yasmin Moschitz in einer Studie vom Montag. Dennoch würde sie den Fokus eher auf Kostensenkungen als auf eine Übernahme legen, so die Expertin weiter. Moschitz senkte ihre Gewinnprognosen je Aktie aufgrund des Verwässerungseffektes um zehn Prozent.

Lvmh

Frankfrut - Independent Research (IR) hat Lvmh nach Halbjahreszahlen auf "Reduzieren" mit einem Kursziel von 56,00 Euro belassen. Insgesamt seien die Zahlen für die ersten sechs Monate nicht überzeugend ausgefallen, schrieb Analyst Lars Lusebrink in einer Studie vom Dienstag. Als erfreulich werde jedoch die Entwicklung in der margenstarken Sparte Mode & Lederwaren gewertet. Lusebrink senkte seine Gewinnprognosen je Aktie für 2009 von 3,74 auf 3,58 Euro und für 2010 von 3,93 auf 3,84 Euro.

Mittwoch

ARM Holdings

London - Jpmorgan hat das Kursziel für ARM Holdings von 90,00 auf 105,00 Pence angehoben, die Einstufung jedoch bei "Neutral" belassen. Die Quartalszahlen des Technologiekonzerns seien unspektakulär ausgefallen, was angesichts des schwierigen Umfelds positiv zu werten sei, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Mittwoch. Der Rückgang der Lizenzen sei mit minus 13 Prozent gegenüber dem Vorquartal unter dem Branchenschnitt von minus 17 Prozent geblieben.

Aviva

London - Die Deutsche Bank hat die Aktien von Aviva von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 385,00 auf 401,00 Pence angehoben. Angesichts der Änderungen bei der Besteuerung und des regulatorischen Umfelds müsse in den kommenden Jahren mit einem kräftigen Absatzrückgang bei Lebensversicherungen in Großbritannien gerechnet werden, schrieb Analyst Oliver Steel in einer Branchenstudie am Mittwoch. Gleichzeitig könne sich der Wert der bestehenden Verträge erhöhen. Die Folge sei eine Konsolidierung innerhalb der Versicherungsbranche. Aviva könnte einer der Profiteure sein. Außerdem habe sich die Aktie zuletzt unterdurchschnittlich entwickelt.

Bbva

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (Bbva) nach Quartalszahlen von 10,00 auf 12,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Analystin Eva Hernandez hob in einer Studie vom Mittwoch ihre Nettogewinn-Prognose für 2009 und 2010 aufgrund der starken operativen Entwicklung im zweiten Vierteljahr um zwölf respektive neun Prozent an. Die Markterwartungen für diese beiden Jahre seien deutlich zu niedrig.

Bayer

London - Die WestLB hat Bayer nach Zahlen von "Neutral" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel mit 46,00 (Kurs: 42,31) Euro festgesetzt. Das Quartalsergebnis habe über den Erwartungen gelegen, schrieb Analystin Cornelia Thomas in einer Studie am Mittwoch. Sie sei nun zuversichtlicher, dass der Pharma- und Chemiekonzern seine Umsatz- und operativen Gewinnziele für 2009 erreichen werde. Außerdem sei in den kommenden Monaten mit positiven Nachrichten zu neuen Produkten zu rechnen.

Deutsche Bank

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Deutsche Bank nach Zahlen von "Buy" auf "Add" abgestuft und das Kursziel von 54,00 auf 52,00 Euro gesenkt. Aufgrund des massiven Anstiegs der Risikovorsorge habe er seine Prognosen für das Institut heruntergeschraubt, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie am Mittwoch.

EADS

London - Die Deutsche Bank hat EADS nach Zahlen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 9,00 auf 11,50 Euro angehoben. Das Quartalsergebnis des Luft- und Raumfahrtkonzerns sei zwar schlechter als erwartet ausgefallen, doch die Auslieferungen bei der Flugzeug-Tochter Airbus entwickelten sich besser als befürchtet, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Prognosen für die Jahre 2009 bis 2011 angehoben.

Krones

Frankfurt - Die Commerzbank hat Krones nach Quartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 20,00 Euro belassen. Während der Vorsteuerverlust etwas höher als erwartet ausgefallen sei, hätten sich die Auftragseingänge besser entwickelt als angenommen, schrieb Analyst Dirk Nettling in einer Studie vom Mittwoch. Kurzfristig gebe es keine erkennbaren Kurstreiber und die Aktie des Herstellers von Abfüllanlagen sei angemessen bewertet.

Lagardere

London - Die UBS hat das Kursziel für Lagardere nach der Entlastung durch die französische Finanzmarktaufsicht AMF vom Vorwurf des Insider-Handels von 29,00 auf 31,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Freispruch im Zusammenhang mit dem Verkauf der Beteiligung an EADS im Jahr 2006 sei positiv, schrieb Analyst Polo Tang in einer Studie vom Mittwoch. Tang hatte bisher eine Strafzahlung in Höhe von zwei Euro je Aktie in sein Kursziel eingerechnet.

Morphosys

Frankfurt - Equinet hat Morphosys nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 27,00 Euro belassen. Das Biotechnologie-Unternehmen habe das zweite Vierteljahr 2009 überwiegend wie erwartet beendet, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Mittwoch. Der Bereich Therapeutic habe sich trotz gestiegener Forschungskosten gut entwickelt. Zudem habe das Segment Antikörper-Forschung die positive Entwicklung hin zur Profitabilität fortgesetzt.

Vossloh

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Vossloh nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 74,00 Euro belassen. Der von dem Bahntechnik-Konzern verminderte Umsatz-Ausblick sei zwar noch nicht in seinen Schätzungen und den Prognosen des Marktes reflektiert, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Mittwoch. Dennoch komme die Absenkung nicht vollkommen unerwartet, da sich ein Erlösrückgang bereits im ersten Quartal abgezeichnet habe. Die Gewinne im zweiten Quartal seien höher als erwartet ausgefallen.

Donnerstag

Banco Santander

Madrid - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien der Banco Santander von 10,20 auf 12,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Bank habe ein gutes Quartalsergebnis vorgelegt, schrieb Analyst Carlos Berastain Gonzalez in einer Studie am Donnerstag. Auf dieser Basis habe er seine Gewinnprognosen für die Jahre 2009 bis 2011 im Schnitt um zehn bis elf Prozent angehoben. Kurzfristige Kursrückschläge seien dennoch nicht auszuschließen. Ein Grund sei die überdurchschnittliche Kursentwicklung seit Jahresbeginn.

BASF

MÜNchen - Unicredit hat die Titel von BASF nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 32,00 Euro belassen. BASF habe ein starkes Zahlenwerk vorgelegt, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie vom Donnerstag. Die gute Entwicklung des Cash Flows sei besonders wichtig für das Unternehmen.

Bayer

London - Credit Suisse hat das Kursziel für die Aktien von Bayer nach Zahlen von 44,00 auf 48,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Chemie- und Pharmakonzern habe ein solides Quartalsergebnis vorgelegt, schrieb Analystin Luisa Hector in einer Studie am Donnerstag. Dank der positiven Entwicklung der Sparte Materialsciences habe sie ihre Prognosen für 2009 und 2010 angehoben.

Daimler

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Daimler nach Quartalszahlen von 28,00 Euro auf 34,00 Euro angehoben, die Einstufung jedoch auf "Hold" belassen. Er habe seine Schätzungen nach einem stärker als erwarteten Quartalsergebnis erhöht, schrieb Analyst John Lawson in einer Studie vom Donnerstag. Während für die Sparte Mercedes in den kommenden Quartalen bereits wieder Margensteigerungen zu erwarten seien, könne die Erholung im LKW-Segment aufgrund des spätzyklischen Geschäfts noch etwas auf sich warten lassen. Die Finanzmittelausstattung sei weiterhin akzeptabel.

Deutsche Lufthansa

MÜNchen - Unicredit hat die Titel von Lufthansa nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 9,00 Euro belassen. Der Umsatz des Luftfahrtkonzerns im ersten Halbjahr habe unter seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Uwe Weinreich in einer Studie vom Donnerstag. Auch das operative Ergebnis sei eingebrochen. Den Ausblick für 2009 habe die Fluglinie aber bestätigt. Dazu müssten aber zusätzliche Kostensenkungen vorgenommen werden, so der Experte.

Deutsche Postbank

Frankfurt - Cheuvreux hat die Einstufung für die Deutsche Postbank nach Zahlen auf "Underperform" mit einem Kursziel von 13,00 Euro belassen. Die Quartalszahlen seien im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Joachim Müller in einer Studie vom Donnerstag. Der geringere Anlageertrag sei durch höhere Kommissionserträge ausgeglichen worden. Während sich die Risikovorsorge erwartungsgemäß erhöht habe, seien die Kosten über den Erwartungen geblieben.

GEA Group

Frankfurt - Equinet hat GEA nach Quartalszahlen auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 12,00 Euro belassen. Im zweiten Jahresviertel seien solide Ergebnisse erzielt worden, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie vom Donnerstag. Die zusätzlichen Restrukturierungsmaßnahmen dürften jährlich zu Einsparungen von bis zu 80 Mill. Euro führen. Seine Überzeugung, dass der Anlagenbauer robust und finanziell stabil sei sowie auf attraktiven Endmärkten agiere, sei gestärkt worden. Zudem sei die Bewertung des Titels im Gegensatz zu den Aktien vieler Wettbewerber noch immer attraktiv.

MAN

Frankfurt - Equinet hat MAN nach Quartalszahlen vorerst auf "Buy" mit einem Kursziel von 58,00 Euro belassen. Während die Ergebnisse insgesamt im Rahmen der Erwartungen gelegen hätten, enttäusche der Auftragseingang etwas, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Donnerstag. Da es aber erste Anzeichen einer gesamtwirtschaftlichen Erholung gebe, bleibe er für die mittelfristige Entwicklung des Nutzfahrzeugherstellers positiv gestimmt, so der Experte weiter.

Sanofi-Aventis

London - Credit Suisse hat das Kursziel für die Aktien von Sanofi-Aventis nach Zahlen von 50,00 auf 52,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Pharmakonzern habe ein hervorragendes Quartalsergebnis vorgelegt, schrieb Analystin Luisa Hector in einer Studie am Donnerstag. Ihre Aufmerksamkeit gelte weiter den Verschreibungszahlen für das Diabetes-Mittel Lantus und das Herzmedikament Multaq, da sich daran die Wachstumsaussichten des Unternehmens ablesen ließen.

SAP

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von SAP nach Zahlen von 31,00 auf 35,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Ergebnisse des zweiten Quartals machten deutlich, dass der Software-Hersteller mit Einsparungen seine Margen stabil halten könne, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Dies erhöhe ihre Zuversicht mit Blick auf die Gewinnspannen. Größere Kursgewinne seien aber erst bei einer Erholung des Geschäfts frühestens ab dem dritten Quartal zu erwarten.

Siemens

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für Siemens nach Quartalszahlen von 40,00 Euro auf 51,00 (56,09) Euro angehoben, die Einstufung jedoch auf "Underperform" belassen. Das Ergebnis des dritten Geschäftsquartals sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Bernd Laux in einer Studie vom Donnerstag. Während sich der Industriebereich weiterhin äußerst schwach entwickelt habe, sei die Entwicklung im Healthcare-Segment nach wie vor robust. Das Energie-Segment zeige einen sehr gesunden Aufwärtstrend. Insgesamt fehlten aber die kurzfristigen Kurstreiber, zumal die Markterwartung zu optimistisch erscheine.

Wacker Chemie

MÜNchen - Die Unicredit hat die Titel von Wacker Chemie nach Zahlen vorerst auf "Hold" mit einem Kursziel von 85,00 Euro belassen. Die Zahlen zum zweiten Quartal hätten seine Prognosen leicht übertroffen, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Donnerstag. Die Siltronic-Sparte des Chemiekonzerns habe jedoch mehr gelitten als erwartet. Im Vergleich zur Konkurrenz aus dem Solarsektor habe sich die Aktie zuletzt besser entwickelt, hieß es zur Begründung der Anlageempfehlung.

Freitag

AIR Liquide

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Air Liquide nach Halbjahreszahlen von 65,00 auf 68,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die Zahlen in der Gas & Services-Sparte hätten sich als sehr belastbar erwiesen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei lediglich um sechs Prozent im Jahresvergleich gesunken. Kostensenkungen und Preisanhebungen hätten diese Entwicklung begünstigt.

Alcatel-Lucent

Paris - Die Societe Generale (Socgen) hat das Kursziel für Alcatel-Lucent nach Quartalszahlen von 1,20 auf 1,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Die auf den ersten Blick gut erscheinenden Ergebnisse verschleierten das Ausmaß der negativen Entwicklung in der Cash-Flow-Generierung, schrieb Analyst Vincent Rech in einer Studie vom Freitag. Der deutliche Zuwachs bei den liquiden Mitteln stamme vor allem aus dem Verkauf von Thales.

BAE Systems

London - Die Societe Generale (Socgen) hat das Kursziel für BAE Systems nach einem Zwischenbericht von 440,00 auf 380,00 Pence gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der Rüstungskonzern habe sich zuletzt stark entwickelt, schrieb Analyst Zafar Khan in einer Studie vom Freitag. Aufgrund der robusten Gewinnentwicklung und des Dividendenwachstums sei eine Neubewertung möglich. Die Kurszielsenkung reflektiere unter anderem eine Anpassung an die Bewertung amerikanischer Rüstungsunternehmen. Der Titel bleibt auf der "Premium List".

BASF

London - Die Societe Generale (Socgen) hat das Kursziel für BASF nach Quartalszahlen von 36,00 auf 39,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Trotz der Wirtschaftskrise habe der Chemiekonzern erneut gute und zuversichtlich stimmende Ergebnisse vorgelegt, schrieb Analyst Peter Clark in einer Studie vom Freitag. Vom Unternehmen sei der aufkommende Optimismus jedoch wie gewohnt gedämpft worden. Das halte ihn aber nicht davon hab, seine Gewinnprognose je Aktie für 2009 auf 1,60 Euro anzuheben, so der Experte weiter.

BT Group

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für BT Group nach Zahlen von 130,00 auf 160,00 Pence angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Titel des britischen Telekomkonzerns seien wegen der derzeitigen Gewinndynamik und der bevorstehenden Markterholung weiterhin attraktiv, schrieb Analyst Robert Grindle in einer Studie vom Freitag. Er rechnet damit, dass der Konzern seine Wettbewerbsposition auf dem Heimatmarkt verbessern wird. Fortgesetzte Kostensenkungsmaßnahmen dürften für weiteres Aufwärtspotenzial der Titel sorgen. Die Zahlen zum ersten Geschäftsquartal hätten die Erwartungen übertroffen.

CAP Gemini

Paris - Die Societe Generale (Socgen) hat Capgemini von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 24,00 auf 36,00 Euro angehoben. Die deutlich gesenkten Kosten dürften sich trotz eines vermutlich sinkenden Umsatzes positiv auf der Gewinnebene bemerkbar machen, schrieb Analyst Richard Nguyen in einer Studie vom Freitag. Zudem werde der gesamte Sektor nun mit Blick auf eine bevorstehende Erholung bewertet.

Continental

Hamburg - M.M.Warburg hat die Einstufung für Continental auf "Sell" mit einem Kursziel von 15,00 (Kurs: 25,32) Euro belassen. Die geplante Kapitalerhöhung könnte die finanzielle Lage des Reifenherstellers erheblich verbessern und werde daher von ihm begrüßt, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Freitag. Jedoch dürfte es durch den wahrscheinlichen Weggang von Conti-Chef Karl-Thomas Neumann schwieriger werden, Investoren anzulocken.

Deutsche Bank

London - Morgan Stanley hat die Titel der Deutschen Bank nach Quartalszahlen von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel auf 50,00 Euro belassen. Der Finanzkonzern entwickele sich zwar gut, doch seien die Aktien anderer Banken attraktiver, schrieb Analyst Huw van Steenis in einer Studie vom Freitag. Aufgrund der negativen Entwicklung und der Unsicherheit bei gewissen Altlasten und Vermögensteilen dürfte der Buchwert kurzfristig kaum steigen. Der Experte rät Anlegern, von Papieren der Deutschen Bank in die von Credit Suisse oder Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (Bbva) umzuschichten.

MAN

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für MAN nach Quartalszahlen von 41,00 auf 40,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Zwar hätten die Ergebnisse teilweise positiv überrascht, doch sei nicht sicher, ob die erzielten Margen auch im Geschäftsjahr 2010 erzielt werden könnten, schrieb Analyst David Cramer in einer Studie vom Freitag. Die Gewinnerholung werde vor allem durch den Preisdruck im der LKW-Sparte gefährdet. Die Einstufung beruhe auf einer günstigen Bewertung im Vergleich zu anderen LKW-Produzenten.

Puma

Frankfurt - Equinet hat Puma nach Eckdaten zum zweiten Quartal vorerst auf "Sell" mit einem Kursziel von 110,00 Euro belassen. Nach einer überraschend guten Umsatzentwicklung werde er seine operativen Prognosen für 2009 überprüfen und eventuell anheben, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Freitag. Dies werde nach der Bekanntgabe des vollständigen Zahlenwerks gegen Ende der ersten Augustwoche geschehen.

Siemens

Paris - Die UBS hat das Kursziel für Siemens nach Quartalszahlen von 40,00 auf 54,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Der Sektorgewinn habe die Erwartungen übertreffen können, schrieb Analystin Christel Monot in einer Studie vom Freitag. Allerdings sei der Auftragseingang enttäuschend gewesen. Zudem lasse Siemens einen strukturellen Umbau vermissen, wie ihn die Branchenkonkurrenz derzeit vornehme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%