Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 28.04.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.04.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.04.2009

AIR Liquide

Frankfurt - Die Commerzbank hat L"Air Liquide nach Umsatzzahlen für das erste Quartal auf "Reduce" mit einem Kursziel von 56,00 Euro belassen. Der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunkene Umsatz habe seine Erwartungen leicht übertroffen, schrieb Analyst Stephan Kippe in einer Studie vom Dienstag. Wie erwartet habe der Industriegasproduzent die Prognosen für das Gesamtjahr gesenkt. Diese entsprächen nun seinen Schätzungen, lägen aber deutlich unter den Markterwartungen, so Kippe weiter.

AIR Liquide

Frankfurt - Independent Research hat L"Air Liquide nach Umsatzzahlen für das erste Quartal auf "Akkumulieren" mit einem Kursziel von 66,00 Euro belassen. Der Umsatzrückgang von drei Prozent in den ersten drei Monaten des Jahres komme für ihn nicht überraschend, schrieb Analyst Stefan Röhle in einer Studie vom Dienstag. Die gesenkte Prognose des Industriegasproduzenten werde in seinen Prognosen nun berücksichtigt.

Daimler

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Aktie von Daimler nach Quartalszahlen auf "Add" belassen. Zum derzeitigen Kursziel von 28,50 Euro machte Analyst Daniel Schwarz in einer Studie am Dienstag derweil noch keine Aussagen (aktueller Kurs: 25,68 Euro). "Wir werden unsere Schätzungen nach der Telefonkonferenz überarbeiten", hieß es lediglich. Zwar sei die erste Reaktion des Marktes auf die vorgelegten Zahlen zum ersten Quartal negativ, dennoch rechnet Schwarz auf kurze Sicht mit einer Erholung. Dabei verwies er darauf, dass der Autokonzern erstmals Details zu seinen Kostensenkungszielen von jährlich vier Mrd. Euro bekannt gegeben habe und kommentierte: "Das Management hat einen guten Ruf mit Blick auf Kosteneinsparungen nach dem erfolgreichen Core-Programm."

Daimler

London - Merrill Lynch hat Daimler nach der Beendigung des Engagements bei Chrysler auf "Buy" mit einem Kursziel von 30,00 Euro belassen. Insgesamt komme Daimler günstig aus dem Engagement heraus, schrieb Analyst Harald Hendrikse in einer Studie vom Dienstag. Einzig die Zahlung von Pensionen führe noch zu finanziellen Belastungen. Die Erwartungen der Investoren mit Blick auf 2009 dürfte dies aber nicht ändern.

Deutsche Bank

Frankfrut - Independent Research (IR) hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Bank nach Quartalszahlen von 42,00 auf 45,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Akkumulieren" belassen (aktueller Kurs: 39,83 Euro). Mit dem Nettogewinn habe der Finanzkonzern die Markterwartungen geschlagen, schrieb Analyst Pierre Drach in einer Studie vom Dienstag. Auch wenn nach der starken Kursentwicklung der vergangenen Wochen nun Gewinnmitnahmen einsetzten, bleibe er den Titeln gegenüber positiv eingestellt, so Drach.

Deutsche Bank

MÜNchen - Unicredit hat die Aktien der Deutschen Bank nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 39,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 39,910 Euro). Der Branchenprimus habe vor allem dank eines starken Kapitalmarktgeschäfts die Gewinnerwartungen des Marktes und auch die optimistischeren Prognosen von Analyst Andreas Weese klar übertroffen, hieß es in einer Studie vom Dienstag.

Deutsche Bank

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Aktien der Deutschen Bank nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 30,00 Euro belassen. Das Ergebnis im ersten Quartal sei stark und über den Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag. Zurückzuführen sei die positive Entwicklung auf hohe Gewinne im Handelsgeschäft. Die Vermögensverwaltungssparte habe hingegen enttäuscht. Auch habe die Bank überraschend hohe Abschreibungen vornehmen müssen.

Deutsche Bank

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Aktien der Deutschen Bank nach Quartalszahlen auf "Add" mit einem Kursziel von 40,00 Euro belassen. Die besser als erwartete Entwicklung resultiere aus einem hohen Beitrag des Investmentbanking, das von einem sehr starken Anleihengeschäft profitiert habe, schrieb Analyst Michael Dunst in einer Studie vom Dienstag. Die weniger schwankungsanfälligen Bereiche hätten allerdings einen etwas schlechter als erwarteten Ergebnisbeitrag geliefert. Dunst wartet nun die Analystenkonferenz ab, um eventuell seine Prognosen und sein Ziel zu erhöhen.

Fiat

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Fiat von 1,95 auf 2,60 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Im Großen und Ganzen sei das erste Viertel des Geschäftsjahres im Rahmen der Erwartungen beendet worden, schrieb Analyst Adam Jonas in einer Studie vom Dienstag. Der angestrebte Einstieg bei Chrysler dürfte die internationale Reputation des Autobauers verbessern. Die Kurszielerhöhung reflektiere den geringeren Abfluss von Working Capital. Der Kurs preise aber noch immer eine sofortige zyklische Erholung beziehungsweise einen deutlichen Schuldenabbau ein.

IDS Scheer

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Aktien von IDS Scheer nach Quartalszahlen auf "Hold" mit dem Kursziel 8,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 8,39 Euro). Der Gewinn (Ebita) des Softwareherstellers habe positiv überrascht, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Dienstag. Dabei sei das Geschäft recht stabil verlaufen.

IDS Scheer

MÜNchen - Unicredit hat IDS Scheer nach Quartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 8,00 Euro belassen. Die anhaltende Schwäche im Lizenzbereich des Software- und Beratungsunternehmens sei durch Kostensparmaßnahmen kompensiert worden, schrieb Analyst Knut Woller in einer Studie vom Dienstag. Während die Unternehmensprognose für den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgüter (Ebita) übertroffen werden könnte, erscheine die Umsatzprognose fast etwas zu hoch.

IBM

London - Die Societe Generale hat das Kursziel für IBM nach Zahlen mit Verweis auf eine bessere Cashgenerierung von 80,00 auf 85,00 Dollar angehoben (letzter Schlusskurs: 99,95 Dollar), aber die Einstufung auf "Sell" belassen. Trotz eines Umsatzrückgangs habe das Ergebnis je Aktie (EPS) im ersten Quartal 2009 die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Richard Nguyen in einer Studie vom Dienstag. Allerdings halte der Abschwung in den Bereichen Hard- und Software an und der Preisdruck im Bereich Services wachse. Darüber hinaus drohe die Gefahr, dass Kunden Verträge nicht einhielten.

Lanxess

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Lanxess vor Quartalszahlen von 12,00 auf 17,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Das Chemieunternehmen dürfte auf der Gewinnebene von einer wirtschaftlichen Erholung deutlich profitieren, schrieb Analystin Heidi Vesterinen in einer Studie vom Dienstag. Derzeit sei die Berechenbarkeit der Entwicklung aber noch gering. In den ersten drei Monaten des Jahres dürfte ein Umsatz von 1 307 Mill. Euro erzielt worden und ein Verlust je Aktie von 0,23 Euro angefallen sein.

Merck

London - Jpmorgan hat die Aktien der Merck von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 84,00 auf 75,00 Euro gesenkt. Mit einem über den Erwartungen liegenden Umsatz und einer unter diesen liegenden Profitabilität habe sich ein gemischtes Bild ergeben, schrieb Analystin Alexandra Hauber in einer Studie vom Dienstag. Nach der guten Kursentwicklung werde der Titel nicht mehr mit einem Abschlag auf die durchschnittliche Sektorbewertung gehandelt, hieß es weiter zur Abstufung. Kurzfristig sei aber noch weiteres Kurspotenzial durch die Bekanntgabe von Testergebnissen zu Cladribine vorhanden.

Merck

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Aktien von Merck Merck von 70,00 auf 68,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Wirtschaftslage habe im ersten Quartal vor allem den Chemiebereich von Merck belastet, schrieb Analyst Dani Saurymper in einer Studie vom Dienstag. Das Management habe für das Flüssigkristallgeschäft aber eine Bodenbildung im ersten Quartal prognostiziert, dies habe den Investoren neue Zuversicht gegeben.

Metro

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für Metro-Aktien vor Veröffentlichung der Zahlen des ersten Quartals von 25,50 auf 30,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Er rechne im ersten Quartal mit einem Umsatzrückgang von 2,8 Prozent, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Montag. Jedoch scheine der Markt das "Shape 2012"-Programm des Handelsunternehmens zu begrüßen und erwarte in Zukunft bessere Geschäfte.

Morphosys

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Aktien von Morphosys nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 27,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 14,25 Euro). Die Ergebnisse des Biotechnologieunternehmens im ersten Quartal hätten leicht über den Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Dienstag. Trotz erhöhter Forschungsausgaben entwickele sich die Therapeutik-Sparte weiterhin gut. Zusätzliche Fantasie für die Aktie entstehe durch die Forschungsanstrengungen im Antikörper-Bereich.

MTU

London - Die UBS hat das Kursziel für MTU Aero Engines nach Quartalszahlen von 26,00 auf 30,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Entwicklung im ersten Quartal habe die Widerstandskraft des Triebwerkbauers auf der Gewinnebene ebenso gezeigt wie die Schwäche der Märkte des Unternehmens, schrieb Analyst Avi Hoddes in einer Studie vom Dienstag. Die Lage auf diesen dürfte sich im Jahresverlauf weiter verschlechtern. Die Kurszielerhöhung reflektiere hauptsächlich ein unter den Erwartungen liegendes Niveau aktivierter Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen.

Scania

London - Die UBS hat das Kursziel für Scania nach Quartalszahlen von 66,00 auf 90,00 schwedische Kronen angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Insgesamt sei das erste Viertel des Geschäftsjahres solide beendet worden und habe die Stärken des Konzerns gezeigt, schrieb Analyst Fredric Stahl in einer Studie vom Dienstag. Allerdings sollten Anleger nicht zu viel in die ersten Anzeichen einer Stabilisierung auf dem Nutzfahrzeugmarkt hinein interpretieren. Das Preisrisiko sei noch nicht verschwunden und das Absatzvolumen könnte 2010 durchaus geringer ausfallen als von ihm prognostiziert, so Stahl weiter.

SGL Carbon

MÜNchen - Unicredit hat die Aktie der SGL Group nach Quartalszahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und den Titel von der "Recommended List" gestrichen. Das Kursziel wurde indes auf 22,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 21,56 Euro). Das Papier habe dieses Ziel erreicht und die positiven Impulse durch den Einstieg des neuen Aktionärs Skion dürften nachlassen, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie vom Dienstag. Zudem zähle der Titel zu den eher teuren Werten im MDax .

Wincor Nixdorf

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Aktien von Wincor Nixdorf von 41,00 auf 45,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach den Zahlen zum zweiten Quartal würden die Schätzungen für das Technologieunternehmen angehoben, schrieb Analyst Rudolf Dreyer in einer Studie vom Dienstag. Für den Gewinn je Aktie in diesem Jahr würden nun 3,76 Euro statt wie zuvor 3,61 Euro prognostiziert. Für das nächste Jahr gebe es eine leichte Anhebung der Schätzung von 3,21 Euro auf 3,29 Euro Gewinn je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%