Analyse: dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 29.01.2008

Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 29.01.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.01.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.01.2008

Centrotherm Photov

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Papiere von Centrotherm von "Add" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel mit 59 Euro bestätigt. Das Unternehmen dürfte auf kurz- und mittelfristige Sicht einige Aufträge für vollintegrierte schlüsselfertige Anlagen erhalten, schrieb Analyst Robert Schramm in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei Chef Robert Hartung nach Aussagen in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge auch an Übernahmen interessiert.

Deutsche Bank AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für die Aktie der Deutsche Bank vor Quartalszahlen von 123 auf 106 Euro gesenkt, den Titel aber mit "Buy" bestätigt. Die Zielreduzierung resultiere vor allem aus der auf 5,5 Prozent erhöhten Risikoprämie, schrieb Analyst Georg Kanders in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Das Kreditinstitut dürfte aber im Gegensatz zur Konkurrenz ein positives Ergebnis für das vierte Quartal liefern, so der Experte. Die aktuellen Marktturbulenzen wirkten sich auf die Deutsche Bank weit weniger stark aus als auf andere Marktteilnehmer.

Deutsche Telekom AG

Frankfurt - Independent Research hat die Aktie der Deutschen Telekom nach Bekanntgabe der Kundenzahlen-Entwicklung im vierten Quartal 2007 mit "Reduzieren" bestätigt. Die Entwicklung liege insgesamt im Rahmen seiner Erwartungen, schrieb Analyst Björn Rosentreter in einer Studie vom Dienstag. Die operativen Perspektiven seien aber weiterhin nur mäßig, so der Experte. Zudem sei das Papier im Branchenvergleich nicht günstig bewertet. Das Kursziel laute 12,50 Euro.

Deutsche Telekom AG

MÜNchen - Unicredit hat die Aktien der Deutschen Telekom nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 16,60 Euro bestätigt. Die Abonnenten-Zahlen für das vierte Quartal seien leicht besser ausgefallen als von ihm erwartet, schrieb Analyst Thomas Friedrich in einer Studie vom Dienstag. Nach seiner Einschätzung dürften die anderen Marktteilnehmer von dieser Entwicklung ebenso leicht überrascht sein. Die Zahlen belegten die positive operative Dynamik der Deutschen Telekom.

Hannover Rueck

London - Die Credit Suisse hat die Aktie der Hannover Rück von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 31,00 auf 35,00 Euro angehoben. Allerdings wies Analystin Merryleas Hyde in ihrer am Dienstag in London veröffentlichen Studie darauf hin, dass es trotz des beträchtlichen Aufwärtspotenzials der Aktie ein Mangel an Transparenz hinsichtlich der Ergebnisse im Sach- und Haftpflichtgeschäft (P & C) gebe. Außerdem fehle ein Kapitalmanagement-Programm.

Jenoptik AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Papiere von Jenoptik mit "Add" und einem Kursziel von 5,50 Euro bestätigt. Die vorläufigen Umsatz- und Gewinnzahlen (Ebit) für 2007 seinen leicht besser als von ihm und vom Markt erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Dienstag. Allerdings sei der Ausblick, der von einem sinkenden operativen Gewinn ausgehe, sehr vorsichtig und wenig inspirierend.

Kloeckner & CO AG

Kloeckner & CO AG

DÜSseldorf - Das Bankhaus Lampe hat das Kursziel für die Aktie von Klöckner & Co nach Jahreszahlen von 42,50 auf 36,50 Euro gesenkt und den Titel mit "Kaufen" bestätigt. Das neue Ziel resultiere aus dem Vergleich mit der Konkurrenz, wobei jedoch noch keine Prämien für den Fall einer Übernahme enthalten seien, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie am Dienstag. Die Zahlen des Stahlhändlers hätten leicht über seinen Erwartungen gelegen und dürften nach dem massiven Kursverfall für eine deutliche Erholung des Aktienkurses in den kommenden Monaten sprechen, so der Experte.

Kuka AG

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel für Kuka vor Zahlen von 31,00 auf 24,50 Euro gesenkt und die Aktie mit "Accumulate" bestätigt. Die Bewertung für die Branche sei gesunken, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Dienstag. Deshalb habe er sein Kursziel reduziert. Die am 7. Februar fälligen Zahlen dürften im Rahmen der Erwartungen liegen, der Ausblick für 2008 könnte die zu optimistische Erwartungen des Marktes aber enttäuschen.

Manz Automation AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Titel von Manz Automation von 155 auf 150 Euro reduziert und die Empfehlung mit "Buy" bestätigt. Der Marktanteil dürfte sich durch die neuen vollintegrierten Back-End-Lösungen steigern, schrieb Analyst Robert Schramm in einer Studie vom Dienstag. Allerdings seien etliche private Wettbewerber auf dem Weg, ebenfalls solche Lösungen anzubieten. Bei der Auftragslage im Dünnschicht-Geschäft zeichne sich eine Verschiebung der Auftragsdynamik vom Manz-Kooperationspartner Applied Materials hin zu Oerlikon ab.

Medion AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktien von Medion von 15,20 auf 17,50 Euro angehoben und ihre Empfehlung mit "Buy" bestätigt. Als Grund nannte die Bank die positiven Geschäftszahlen für das Jahr 2007, die der Essener Elektronik-Dienstleister am Montag vorgelegt hatte. "Während der Umsatz dem revidierten Ausblick vom November entsprach, lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) über den Zielen des Managements", schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie am Dienstag. Medion hatte im vergangenen Jahr einen Gesamterlös von knapp 1,66 Mrd. Euro (plus 3,3 Prozent) und einen Ebit von 28 Mill. Euro erzielt.

Morphosys

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Papiere von Morphosys mit "Buy" und einem Kursziel von 71 Euro gestartet. Die im Dezember 2007 geschlossene Kooperation mit dem Pharmaunternehmen Novartis dürfte 2008 sowohl das Ertragswachstum als auch den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) steigern, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Dienstag. Zudem erhöhe das Unternehmen seine Expertise bei der klinischen Entwicklung und gemeinsamen Vermarktung einiger Projekte.

Muenchener Rueckvers

London - Die Credit Suisse hat die Aktien der Münchener Rück von "Outperform" auf "Neutral" und das Kursziel von 160 auf 144 Euro gesenkt. Damit würden die Veränderungen beim "Embedded Value", einer speziellen Methode zur Bewertung von Versicherungsbeständen, aufgrund der Marktschwankungen widergespiegelt sowie das nachlassende Preisumfeld bei Rückversicherungen, schrieb Analystin Merryleas Hyde am Dienstag in London.

Norsk Hydro ASA

London - Jpmorgan hat das Kursziel der Aktien von Norsk Hydro von 92,00 auf 90,00 norwegische Kronen gesenkt und die Einschätzung "Overweight" bestätigt. Die Papiere seien derzeit überverkauft, schrieb Analyst Albert Minassian in einer Studie am Dienstag. Allerdings habe er seine Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) für das Geschäftsjahr 2008 gesenkt, denn er gehe in Zukunft von einer Stärkung der norwegischen Krone aus. Die Jahreszahlen am 19. Februar dürften sich als Kurstreiber erweisen.

Praktiker BAU- und Heimwerkermaerkt

London - Morgan Stanley hat die Aktien von Praktiker von "Overweight" auf "Equal-Weight" und das Kursziel von 32,00 auf 15,00 Euro gesenkt. Aufgrund des plötzlichen und dramatischen Umsatzrückgang stelle er eine kurzfristige Erholung der Margen in Frage, schrieb Analyst Fred Bjelland in einer Studie am Dienstag. Aus diesem Grund habe er auch seine Prognosen angepasst. Die durchschnittlichen Analysteneinschätzungen seien zu hoch und in nächster Zeit werde es vermutlich eher enttäuschende Nachrichten geben.

Scottish & Newcastle

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von Scottish & Newcastle von 740 auf 785 Pence gehoben und sie mit "Neutral" bestätigt. Die Anhebung des Kursziels geschehe aufgrund des Übernahmeangebots von Heineken und Carlsberg in Höhe von 800 Pence je Aktie, schrieb Analyst Mike Gibbs in einer Studie am Dienstag. An dem Angebot werde sich unter den gegebenen Umständen voraussichtlich nichts ändern. Auch die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Bieters sei sehr gering.

Swiss Reinsurance

London - Credit Suisse hat die Aktien von Swiss Re von "Neutral" auf "Outperform" und das Kursziel von 107,00 auf 117,00 Scheizer Franken gehoben. Der Sektor der europäischen Rückversicherer sei derzeit unterbewertet und die Swiss-Re-Papiere ihre favorisierten Aktien des Sektors, schrieben die Analysten in einer Studie am Dienstag. Auch das Aktienrückkaufprogramm sollte die Kursentwicklung bei Swiss Re unterstützen. Außerdem haben die Experten ihre Gewinnprognosen aktualisiert.

Tui AG

Frankfurt - Equinet hat die Tui-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 19,00 Euro bestätigt. Eine mögliche Fusion von Tuifly und Germanwings sei für den Touristik- und Schifffahrtskonzern positiv, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Dienstag. Die Profitabilität von Tuifly sei problematisch und es sei daher offensichtlich, dass die Hannoveraner nach einer Lösung für die Fluggesellschaft suchten, so der Experte.

Walt Disney Company

NEW York - Citigroup hat die Bewertung von Disney- Papieren von "Hold" auf "Sell" herabgestuft. Das Kursziel für die Aktien des US-Unterhaltungskonzerns senkte Analyst Jason Bazinet in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Analyse von 36 auf 26 Dollar. Eine Abschwächung der Wirtschaft werde den Besuch der Themenparks des Unternehmens in den USA begrenzen, hieß es zur Begründung.

Wincor Nixdorf AG

Hannover - Die Nordlb hat die Wincor-Nixdorf-Aktie nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal 2007/08 mit "Kaufen" und einem Kursziel von 72,50 Euro bestätigt. Die Resultate hätten seinen Erwartungen entsprochen und die Nachfrage aus dem Banking-Segment sei weiterhin hoch, schrieb Analyst Thomas Wybierek in einer Studie von Dienstag. Negativeffekte der Subprime-Krise zeichnen sich seiner Ansicht nach nicht ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%