Analyse: dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 29.01.2009

Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 29.01.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.01.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.01.2009

Bbva

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Bbva nach Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 von 9,00 auf 7,30 Euro gesenkt, die "Neutral"-Empfehlung aber beibehalten. Die Gewinnaussichten bis 2011 verschlechterten sich zunehmend, schrieb Analyst Ignacio Cerezo in einer Studie vom Donnerstag. Beim derzeitigen Kursniveau sei kein Aufwärtspotenzial zu erkennen.

Bolsas Y Mercados Espanoles

London - Die Citigroup hat die Papiere von Bolsas y Mercados Espanoles (BME) von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 30 auf 16 Euro fast halbiert. Das neue Kursziel reflektiere seinen schwächeren Ausblick für das Handelsvolumen der Börsen im laufenden Jahr, schrieb Analyst Daniel Garrod in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Der Analyst reduzierte seine Volumen-Schätzungen für den Sektor für 2009 um 35 Prozent. Seine Verkaufsempfehlung für das Papier begründete er mit der Konzentration der spanischen Börse auf den Aktienhandel, der im Januar 2009 in Europa um 60 Prozent eingebrochen war.

British Airways

London - Die UBS hat British Airways nach einer Prognosesenkung von "Buy" auf "Neutral" heruntergestuft und das Kursziel von 250,00 auf 140,00 Pence gesenkt. Vor diesem Hintergrund rechne er nun für 2009 mit einem Verlust von 17 Pence je Aktie und für 2010 mit minus 21 Pence je Aktie, schrieb Analyst Tim Marshall in einem Kommentar am Donnerstag. Eine große Frage sei, wie stark sich die aktuelle Pfundschwäche auf die Bilanz auswirken werde.

Deutsche Boerse

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Aktien der Deutschen Börse von 86 auf 54 Euro reduziert, die Einstufung jedoch auf "Buy" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seinen schwächeren Ausblick für das Handelsvolumen der Börsen im laufenden Jahr, schrieb Analyst Daniel Garrod in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Der Analyst reduzierte seine Volumen-Schätzungen für den Sektor in 2009 um 35 Prozent. Die Deutsche Börse dürfte sich im Branchenvergleich jedoch besser schlagen, begründete Garrod seine Kaufempfehlung.

Deutsche Euroshop

DÜSseldorf - Die WestLB hat Deutsche Euroshop von "Hold" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel auf 25,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 21,41 Euro). Die Papiere des Einkaufszentrums-Betreibers erschienen nach den jüngsten Kursverlusten wieder attraktiv, schrieb Analyst Georg Kanders in einem Kommentar am Donnerstag. Darüber hinaus habe er mit Blick auf die aufgestockten Beteiligung am City Point Kassel seine Gewinnprognose leicht angehoben. Angesichts der 2008 eröffneten Shoppingcenter in Passau und in Hameln zähle die Deutsche Euroshop zu den wenigen Unternehmen in Deutschland, die 2009 einen Zuwachs im operativen Ergebnis erzielen könnten.

Deutsche Wohnen

DÜSseldorf - Die WestLB hat Deutsche Wohnen von "Buy" auf "Hold" heruntergestuft, aber das Kursziel auf 11,00 Euro belassen. Die Papiere der Immobilienfirma hätten sein Kursziel erreicht, schrieb Analyst Georg Kanders in einem Kommentar am Donnerstag. An seinen Prognosen ändere sich nichts.

Exxonmobil

NEW York - Goldman Sachs hat Exxonmobil von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und den Titel von der "Americas Buy List" genommen. Gleichzeitig wurde das Kursziel von 75 auf 70 Dollar gesenkt (Schlusskurs Vortag: 79,25 Dollar). Da sich der Konjunkturzyklus im Energiebereich seinem Tiefpunkt nähere, bevorzuge er zunehmend schwankungsanfälligere Titel, schrieb Analyst Arjun Murti in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Langfristig bleibe die Einstellung gegenüber dem Mineralölkonzern aber positiv. Das Papier sollte stabile Renditen über dem Marktdurchschnitt erzielen. Die Kurszielsenkung reflektiere einen niedrigeren Bewertungsaufschlag für die Defensivqualitäten des Wertes.

Fuchs Petrolub

DÜSseldorf - HSBC hat das Kursziel für Fuchs Petrolub von 37,50 auf 33,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Das solide Wachstum in Asien und die Erholung in den Vereinigten Staaten könnten die zu erwartende Schwäche im Kernmarkt Westeuropa nicht wettmachen, schrieb Analyst Jesko Mayer-Wegelin in einer Studie vom Donnerstag.

Fuchs Petrolub

Frankfurt - Die Commerzbank hat Fuchs Petrolub von "Hold" auf "Reduce" heruntergestuft, das Kursziel aber von 24,00 auf 26,00 Euro angehoben. Die Umsätze und Margen der Chemiebranche litten zwar unter dem konjunkturellen Abschwung, schrieb Analyst Stephan Kippe in einem Kommentar am Donnerstag. Die Kurse würden sich wegen der anhaltenden Nachfrage aus China und der guten finanziellen Basis der Unternehmen voraussichtlich jedoch frühzeitig wieder erholen. Fuchs Petrolub leide kurzfristig unter der starken Abhängigkeit von der Automobilindustrie, mittelfristig federe die Spezialisierung des Schmierstoffeherstellers die Belastungen durch die Rezession aber ab.

Hamburger Hafen und Logistik

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktien von Hhla von 50,00 auf 37,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Da sich das Marktumfeld für den Hafenbetreiber deutlich verschlechtere, habe er seine mittelfristigen Wachstumsprognosen gesenkt, schrieb Analyst Frank Skodzik in einem Kommentar am Donnerstag. Er rechne für 2009 mit einem rückläufigen Warenumschlag und für 2010 mit einem Plus von lediglich drei Prozent. Vor diesem Hintergrund habe er seine Gewinnprognosen ebenfalls reduziert.

Hannover Rueck

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für Hannover Rück vor den Ergebnissen der Erneuerungsrunde und Zahlen zum vierten Quartal von 35 auf 36 Euro erhöht und das Votum mit "Buy" bestätigt. Die Prämien dürften um sechs Prozent steigen, schrieb Analyst Brian Shea in einer Studie vom Donnerstag. Allgemeine Bedenken, dass Rückversicherungsrisiken nur in geringerem Maße weitergegeben werden können und das Unternehmenswachstum so gebremst werde, treffen seiner Ansicht nach zu. Das Ausmaß sei allerdings nur gering. Bei den Quartalszahlen sollte der hohe Buchwert im Vordergrund stehen.

Hennes & Mauritz

ZÜRich - Cheuvreux hat die Einstufung für Hennes & Mauritz (H & M) nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 370,00 schwedischen Kronen belassen. Die Zahlen im vierten Geschäftsquartal seien stark ausgefallen, schrieb Analyst Lars Norrby in einer Studie vom Donnerstag. Der Vorsteuergewinn habe 5,5 Prozent über der Durchschnittsschätzung gelegen.

Hypo Real Estate

DÜSseldorf - Die HSBC hat das Kursziel für die Hypo Real Estate (HRE) von 2,00 auf 1,00 Euro halbiert und die "Underweight"-Empfehlung beibehalten. Es bestünden erhebliche Risiken für die Aktionäre des Immobilienfinanzierers, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Donnerstag. Er verwies auf Presseberichte in der "Süddeutschen Zeitung", wonach die Bundesregierung über eine Enteignung der Aktionäre nachdenke, um die Rettung des Unternehmens zu beschleunigen.

Kuka

Frankfurt - Die UBS hat Kuka von "Neutral" auf "Sell" heruntergestuft und das Kursziel deutlich von 14,00 auf 5,50 Euro gesenkt (aktueller Kurs: 9,60 Euro). Die gesenkten Schätzungen für 2009 und 2010 spiegelten den abrupten Wirtschaftsabschwung im letzten Quartal von 2008 und die revidierten Erwartungen an das globale Wachstum im laufenden Jahr wider, schrieb UBS-Analyst Sebastian Ubert. Kuka habe nicht rechtzeitig außerhalb der Automobilindustrie diversifiziert.

Kuka

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel von Kuka vor Zahlen von 13,00 auf 11,00 Euro reduziert, die Einschätzung aber auf "Hold" belassen. Der Maschinenbaukonzern sei zwar weiter gut im Automobilzuliefermarkt positioniert, jedoch bestünden weiterhin strukturelle Probleme in den wichtigsten Endmärkten des Unternehmens, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer Studie vom Donnerstag. Die Erwartungen des Analysten für das Gesamtjahr 2009 liegen seinen Angaben zufolge etwa 14 Prozent unter den Markterwartungen. Es sei nicht auszuschließen, dass das Unternehmen die Dividende für 2008 kürze, hieß es weiter.

Lanxess

Frankfurt - Die Commerzbank hat Lanxess von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, aber das Kursziel auf 15,00 Euro belassen. Die Umsätze und Margen der Chemiebranche litten zwar unter dem konjunkturellen Abschwung, schrieb Analyst Stephan Kippe in einer Branchenstudie am Donnerstag. Die Kurse würden sich wegen der anhaltenden Nachfrage aus China und der guten finanziellen Basis der Unternehmen voraussichtlich jedoch frühzeitig wieder erholen. Lanxess-Aktien seien darüber hinaus günstig und böten eine attraktive Dividendenrendite.

Loewe

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel für Loewe nach Zahlen von 18 auf 10 Euro reduziert, die Einstufung jedoch auf "Buy" belassen. Angesichts der vorläufigen Zahlen für 2008 sowie des verschlechterten wirtschaftlichen Umfelds habe er seine Umsatz- und Ergebnisschätzungen gesenkt, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Die Aktie sei allerdings günstig bewertet, begründete Faust seine Kaufempfehlung.

London Stock Exchange

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Papiere der London Stock Exchange (LSE) von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 750 auf 450 Pence reduziert. Das neue Kursziel reflektiere seinen schwächeren Ausblick für das Handelsvolumen der Börsen im laufenden Jahr, schrieb Analyst Daniel Garrod in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Der Analyst reduzierte seine Volumen-Schätzungen für den Sektor für 2009 um 35 Prozent. Seine Verkaufempfehlung für das Papier begründete er mit der Konzentration der Londoner Börse auf den Aktienhandel, der im Januar 2009 in Europa um 60 Prozent eingebrochen war.

Nobel Biocare

London - Goldman Sachs hat Nobel Biocare von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und den Titel auf die "Pan-Europe Conviction Sell List" gesetzt. Das Kursziel wurde gleichzeitig von 20 auf 14 Schweizer Franken gesenkt. Der Dentalimplantate-Hersteller dürfte bis 2010 einen anhaltenden Umsatz- und Margenrückgang erleben, schrieb Analyst Hans Bostrom in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Er rechnet im laufenden Jahr mit einem weiteren Marktanteilsverlust und die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (Ebit-Marge) dürfte auf 19 Prozent sinken.

Novartis

ZÜRich - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Novartis nach Zahlen von 75,00 auf 66,00 Schweizer Franken gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Angesichts der enttäuschenden Quartalsergebnisse habe er den Pharma-Hersteller zudem von der "European Key Call List" gestrichen, schrieb Analyst Fabian Wenner in einem Kommentar am Donnerstag. Darüber hinaus habe er seine Gewinnprognose für die Jahre 2009 bis 2011 um neun, elf und 13 Prozent heruntergeschraubt.

Novartis

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Novartis nach Zahlen von 61 auf 50 Schweizer Franken reduziert und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine reduzierten Schätzungen für 2009 nach den enttäuschenden Viertquartalszahlen, schrieb Analyst Kevin Wilson in einer Studie vom Donnerstag. Der Bewertungsaufschlag der Aktien des Pharmakonzerns sei im Vergleich zu den Mitbewerbern kurzfristig kaum gerechtfertigt.

Rhoen-Klinikum

London - Goldman Sachs hat Rhoen-Klinikum von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 18 auf 20 Euro angehoben. Der Krankenhausbetreiber dürfte von der wahrscheinlich Ende 2009 startenden Privatisierungswelle von Krankenhäusern profitieren, schrieb Analyst Hans Bostrom in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Kurzfristig sei der Titel aufgrund seiner defensiven Qualitäten attraktiv, besonders angesichts einer erwarteten Verschlechterung der fundamentalen Situation in anderen Bereichen des Gesundheits- und Medizintechnikwesens.

SAP

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für SAP nach der Bilanzvorlage von 32,50 auf 34,00 Euro (aktueller Kurs: 27,75 Euro) angehoben und die Empfehlung auf "Buy" belassen. Die Aussicht auf mittelfristig höhere Margen sei der Grund für die Zielerhöhung, schrieb Analyst Raimo Lenschow in einer Studie vom Donnerstag. Der Hersteller von Unternehmenssoftware dürfte auch in der derzeitigen Rezession in der Lage sein, stabile Umsätze zu erwirtschaften.

SAP

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für SAP nach Quartalszahlen von 29 auf 30 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Fokus auf Kostensenkungen dürfte den Gewinn im ersten Halbjahr 2009 absichern und danach möglicherweise für Aufwärtspotenzial sorgen, schrieb Analyst Mohammed Moawalla in einer Studie am Donnerstag. Selbst bei einer Stagnation des Umsatzes ergebe sich so für 2010 die Möglichkeit einer Margensteigerung um zirka zwei Prozent. Die vom Softwarekonzern für 2009 prognostizierte Steigerung der Margen erscheine recht konservativ, reflektiere aber das Umsatzrisiko für die Lizenzerlöse.

SAP

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für SAP von 28,00 auf 31,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Basierend auf den Gewinnsteigerungen im Jahr 2008 und den angekündigten Kostensenkungen habe er seine Gewinnprognosen für 2009 und 2010 um elf respektive 14 Prozent angehoben, schrieb Analyst Bernd Laux in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings könnte der Softwarekonzern eine Zeitlang kein Umsatzwachstum verzeichnen. SAP zeichne sich jedoch durch eine breite Kundenbasis, den höchsten Entwicklungsstand seiner Produkte sowie seine führende Marktposition aus.

Stmicroelectronics

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Stmicroelectronics von 6,50 auf 5,00 Euro gesenkt, die "Neutral"-Empfehlung aber beibehalten. Die hohen Lagerbestände könnten sich in naher Zukunft zum Nachteil für den Chiphersteller auswirken und auf die Margen drücken, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Donnerstag. Verglichen mit der Konkurrenz dürfte eine Erholung erst zu einem späteren Zeitpunkt einsetzen. Mittelfristig sei Stmicroelectronics aber gut positioniert.

Tate & Lyle

London - Die UBS hat Tate & Lyle von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 365,00 auf 315,00 Pence gesenkt. Die Nachfrageschwäche sei größer als gedacht, schrieb Analyst Alan Erskine in einem Kommentar am Donnerstag. Daher habe er seine Prognosen für den Vorsteuergewinn 2009 und 2010 um sechs beziehungsweise fünf Prozent heruntergeschraubt. Gleichzeitig rechne er mit einem Anstieg der Verschuldung bei dem Zucker-Hersteller.

Wacker Chemie

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für Wacker Chemie nach Zahlen von 90,00 auf 74,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Die weltweite Wirtschaftkrise wirke sich auf einige Bereiche des Chemiekonzerns belastend aus, schrieb Analyst Jens Hasselmeier in einer Studie vom Donnerstag. Er senkte seine Gewinnerwartungen je Aktie für die Jahre 2008 bis 2010. Positiv zu werten sei die Erfüllung der Unternehmensprognosen. Zudem sei ein Großteil der zuletzt negativen Nachrichten nun im Kurs eingepreist. Die Kurszielsenkung resultiere aus seiner aktualisierten Sektorbewertung.

Wacker Chemie

London - Morgan Stanley hat Wacker Chemie nach vorläufigen Zahlen auf "Overweight" mit dem Kursziel von 100,00 Euro je Aktie belassen (Xetra-Schluss: 57,46 Euro). Der Umsatz im vierten Quartal habe seine Erwartungen übertroffen, während das operative Ergebnis (Ebitda) diese verfehlt habe, schrieb Analyst Michael Eastwood in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Das schwere Handelsumfeld habe die Ergebnisse des Halbleiter-Zulieferers und Chemiekonzerns belastet.

Wirecard

Frankfurt - Cheuvreux hat die Aktie von Wirecard nach Zahlen auf "Outperform" mit dem Kursziel 7,50 Euro belassen (aktueller Kurs: 4,13 Euro). Die Eckdaten für das Geschäftsjahr 2008 seien insgesamt solide ausgefallen, schrieb Analyst Felix Braune in einer Studie vom Donnerstag. Während das Jahresergebnis zwar etwas unter seiner Prognose geblieben sei, entspreche der Ausblick seinen Erwartungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%