Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 29.09.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.09.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.09.2008

Arcandor AG

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für die Aktie von Arcandor nach der Ankündigung einer Kapitalerhöhung von 8,50 auf 6,00 Euro (aktueller Kurs: 1,87 Euro) gesenkt. Die Aktie wurde zugleich mit "Kaufen" bestätigt. "Das Volumen der Kapitalerhöhung ist auf den ersten Blick betrachtet nicht sehr groß," urteilte Analyst Zafer Rüzgar in einer Studie am Montag. "Dennoch werten wir diesen Schritt positiv, zumal sich der finanzielle Spielraum dadurch teilweise verbessert." Der Verwässerungseffekt sei in seinen Prognosen aber noch nicht berücksichtigt worden.

Deutsche Bank AG

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Aktien der Deutschen Bank von 62 auf 60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die Einstufung der Aktien bleibe mit Blick auf die Finanzierung der Beteiligung an der Postbank verhalten, schrieb Analyst Huw Vansteenis in einer Studie vom Montag. Insbesondere die hohe Quote zwischen Fremd- und Eigenkapital sowie die Abhängigkeit von den Anleihe-, Devisen- und Rohstoffmärkten hinterlasse deutliche Risiken. Die Aktien seien mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis 2009 von 7,5 zwar nicht zu teuer, er sehe aber keinen Grund zum Einstieg.

Deutsche Postbank AG

Hamburg - M.M.Warburg hat das Kursziel für die Postbank-Aktie von 53 auf 40 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Die im bisherigen Kursziel enthaltene Bewertungsprämie erscheine nicht mehr gerechtfertigt, schrieb Analyst Andreas Pläsier in einer am Montag vorgelegten Studie. Pläsier geht nicht davon aus, dass es zu einem Bieterwettbewerb um die Postbank kommen wird. Vielmehr dürfte die Deutsche Bank den optimalen Zeitpunkt für das Überschreiten der 30-Prozent-Grenze abwarten, um dann den übrigen Aktionären das gesetzlich vorgeschriebene Pflichtangebot zu unterbreiten.

Dexia

London - ABN Amro/RBS hat die Beobachtung für Dexia Banque mit "Sell" und einem Kursziel von 8,60 Euro neu aufgenommen. Die Bilanz der belgischen Bank sei noch immer erheblich gefährdet, schrieb Analystin Aurelia Faure in einer Studie vom Montag. Der Ausblick für das Kerngeschäft sei schwach.

Fortis

Amsterdam - Landsbanki Kepler hat das Kursziel für Fortis angesichts des 11,2 Mrd. Euro schweren staatlichen Hilfspakets von 9,50 auf 5,20 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Bilanz werde zudem von weiteren Abschreibungen über fünf Mrd. Euro belastet, schrieb Analyst Benoit Petrarque in einer Studie am Montag. Kurzfristig sehe er Chancen für spekulative Anleger.

Hypo Real Estate

Frankfurt - Independent Research hat die Aktie von Hypo Real Estate (HRE) im Anschluss an die Rettungsmaßnahmen für den Immobilienfinanzierer von "Akkumulieren" auf "Verkaufen" gesenkt. Ebenso drastisch wurde das Kursziel von 16,50 auf 5,00 Euro gesenkt (aktueller Kurs: 3,68 Euro). "Als Folge des neuen Finanzierungsarrangements wird die HRE Abschreibungen auf den Buchwert der Tochter Depfa vornehmen müssen", schrieben die Analysten in einer Studie am Montag. Die Unsicherheit über das Abschreibungsvolumen sowie mögliche Kapitalmaßnahmen seien groß, weshalb Einstufung und Kursziel gesenkt worden seien.

Hypo Real Estate

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Aktie der Hypo Real Estate (HRE) von "Buy" auf "Reduce" gesenkt. Das Kursziel für die Aktie des Immobilienfinanzierers von bislang 20 Euro (aktueller Kurs: 4,71 Euro) werde überarbeitet, schrieb Analyst Michael Dunst in einer Studie am Montag. Hintergrund ist, dass die "Financial Times Deutschland" am Sonntagabend berichtet hatte, der HRE drohe wegen milliardenschwerer Refinanzierungsprobleme der Tochter Depfa der Kollaps und sich dies am Montagmorgen bewahrheitet hatte. Spontan schnürten mehrere deutsche Banken und der Bund ein milliardenschweres Rettungspaket. Als Konsequenz müsse die Hypo Real Estate Vermögenswerte verkaufen und erhebliche Abschreibungen vornehmen. "Außerdem wird es für 2008 keine Dividende geben", kommentierte Dunst.

Hypo Real Estate

Frankfurt - Die Dresdner Kleinwort (Dkib) hat die Hypo Real Estate nach einer Notrettung durch den Bankensektor von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Ob diese Maßnahmen dafür ausreichen, dass die Hypo Real ein existenzfähiges Unternehmen bleibe, müsse sich noch zeigen, schrieb Analyst Stefan-Michael Stalmann in einer Studie vom Montag. Das Kursziel von bislang 24 Euro stellte der Experte unter Beobachtung.

Hypo Real Estate

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Hypo Real Estate (HRE) nach einer Rettungsaktion durch den Bankensektor von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Der Kredit über mehrere Mill. Euro werde einen signifikanten Einfluss auf die künftigen Gewinne des Immobilien- und Staatsfinanzierers haben, schrieb Analyst Christoph Bossmann in einer ersten Reaktion. Sein Kursziel von bislang 26 Euro stellte er genau wie seine Gewinnschätzungen unter Beobachtungen, bis weitere Details bekannt seien.

Hypo Real Estate

Frankfurt - Equinet hat die Hypo Real Estate von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 24 auf 10 Euro gesenkt. Kurzfristig dürfte sich die Nachrichtenlage nicht verbessern, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag. Die Prognostizierbarkeit der künftigen Gewinnentwicklung des Immobilienfinanzierers sei zudem intransparenter geworden.

Kingfisher

London - Jpmorgan hat Kingfisher von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 123,00 auf 140,00 Pence angehoben. Der französische Konsum sei zwar deutlich stärker zurückgegangen als erwartet, schrieb Analyst Simon Irwin in einem Kommentar am Montag. Angesichts des auf einem Tiefpunkt angelangten Verbrauchervertrauens werde sich der Trend zudem in den kommenden Monaten fortsetzen. Die britische Baumarktkette habe aber die besten Chancen für eine Erholung und sei mit ihrer Strategie auf einem guten Weg.

Koenig & Bauer AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Koenig & Bauer nach einer Gewinnwarnung von 26 auf 13 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Nicht die Warnung an sich sei wirklich überraschend, sondern vielmehr ihr Ausmaß, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer Studie vom Montag. Die strukturellen Probleme im Druckmaschinensektor wie unter anderen fehlende Preisdisziplin, steigende Produktionskosten sowie der Unwille der Kunden, für Innovationen entsprechende Preise zu zahlen, seien unverändert vorhanden. Zudem habe das Unternehmen auch auf eine nachlassende Nachfrage im Bereich Web & Special Press hingedeutet.

Koenig & Bauer AG

Frankfurt - Landsbanki Kepler hat Koenig & Bauer nach einer Gewinnwarnung von "Buy" auf "Reduce" heruntergestuft bei einem Kursziel von 11,00 Euro. Die Prognosesenkung habe er erwartet, allerdings nicht in dieser Größenordnung, schrieb Analyst Jörg-Andre Finke in einer Studie vom Montag. Vor diesem Hintergrund habe er seine Prognosen heruntergeschraubt. Allerdings seien die Restrukturierungskosten und die Entwicklung der Margen kaum schätzbar.

Koenig & Bauer AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Koenig & Bauer nach einer Gewinnwarnung von 26 auf 13 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Nicht die Warnung an sich sei wirklich überraschend, sondern vielmehr ihr Ausmaß, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer Studie vom Montag. Die strukturellen Probleme im Druckmaschinensektor seien unverändert vorhanden. Zusätzliche Aufwendungen dürften durch die geplanten Kapazitätsreduktionen entstehen. Zudem habe das Unternehmen auch auf eine nachlassende Nachfrage im Bereich Web & Special Press hingedeutet.

Krones AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Krones wegen der Abschwächung des konjunkturellen Umfelds von 62 auf 51 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der wirtschaftliche Abschwung dürfte das Umsatzwachstum in Europa negativ beeinflussen, schrieb Analyst Gerhard Orgonas in einer Studie vom Montag. Die Entwicklung in den Schwellenländern dürfte hingegen robust bleiben und außerhalb Europas für ein gutes Umsatzwachstum sorgen. Die jüngste starke Kurskorrektur sei überzogen.

Nortel Networks

NEW York - Die UBS hat die Aktie des Netzwerkausrüsters Nortel Networks von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 3,25 Dollar belassen. In einer Studie vom Montag verwies Analyst Nikos Theodosopoulos auf den Mitte September bekannt gegebenen Verkauf des Geschäfts mit Ethernet Netzwerken (Metro Ethernet Networks (MEN)). Dies sei die richtige strategische Entscheidung, auch wenn sie für die Aktionäre wahrscheinlich drei Jahre zu spät komme.

PPR

London - Jpmorgan hat Pinault-Printemps-Redoute (PPR) von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 87,00 auf 80,00 Euro gesenkt. Der französische Konsum sei deutlich stärker zurückgegangen als erwartet, schrieb Analyst Simon Irwin in einem Kommentar am Montag. Angesichts des auf einem Tiefpunkt angelangten Verbrauchervertrauens werde sich der Trend in den kommenden Monaten voraussichtlich fortsetzen. Vor diesem Hintergrund hätten sich die Geschäftsaussichten für die Einzelhandels- und die Luxusgütersparte verschlechtert.

Premiere AG

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Premiere von 13,88 auf 12,82 Euro gesenkt und die Empfehlung auf "Neutral" belassen. Gründe für die Zielreduzierung seien der sich verschlechternde konjunkturelle Ausblick sowie die Finanzmarktkrise, durch die sich die Situation bei Medien-Unternehmen mit hoher Verschuldung zunehmend verschlimmere, schrieb Analyst Richard Jones in einer am Montag vorgelegten Branchenstudie. Bei Premiere rechnet der Analyst nun nur noch mit einem Anstieg des durchschnittlichen Umsatzes je Kunde (Arpu) von 13 (zuvor: 16) Prozent in 2009, das Netto-Plus bei den Neukunden wird bei 145 000 und 500 000 in 2009 und 2010 gesehen nach zuvor 250 000 und 700 000.

Prosiebensat1

London - Goldman Sachs hat Pro Sieben Sat Eins von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 7,93 auf 6,30 Euro gesenkt. Gründe seien der sich verschlechternde konjunkturelle Ausblick sowie die Finanzmarktkrise, durch die sich die Situation bei Medien-Unternehmen mit hoher Verschuldung zunehmend verschlimmere, schrieb Analyst Richard Jones in einer am Montag vorgelegten Branchenstudie. Bisher hätten die Analysten die Aktien in dem Sektor aus Bewertungsgründen bevorzugt, die Erwartungen seien aber nicht aufgegangen. Die geringeren Erwartungen für die Werbeeinnahmen stimmten die Analysten nun skeptischer.

Salzgitter AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Salzgitter von 200 auf 145 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Analyst Johan Rode senkte in einer Sektorstudie vom Montag seine kurz- und mittelfristigen Stahlpreiserwartungen. Zudem könnten die Margen unter Druck geraten, da 2009 weitere Rohstoffpreisanstiege möglich seien. Zudem könnte sich ein Nachfragerückgang auf dem Automobilmarkt negativ auswirken. Produzenten von Kohlenstoffstahl würden derzeit gegenüber Herstellern von Edelstahl bevorzugt. Grund sei die Erwartung steigender Nickelpreise.

Thyssen-Krupp AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Thyssen-Krupp von 50 auf 37 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Analyst Johan Rode senkte in einer Branchenstudie vom Montag seine kurz- und mittelfristigen Stahlpreiserwartungen. Zudem könnten die Margen unter Druck geraten, da 2009 weitere Rohstoffpreisanstiege möglich seien. Zudem könnte sich ein Nachfragerückgang auf dem Automobilmarkt negativ auswirken. Produzenten von Kohlenstoffstahl würden derzeit gegenüber Herstellern von Edelstahl bevorzugt. Grund sei die Erwartung steigender Nickelpreise.

Thyssen-Krupp AG

London - Merrill Lynch hat Thyssen-Krupp auf "Buy" mit dem Kursziel 54,00 Euro belassen. Der Stahlkocher sei in einer guten Position, um 2009 von der Erholung der Preise zu profitieren, hieß es in einer Branchenstudie vom Montag. Das Unternehmen verhandle aktuell über neue Lieferverträge. Zahlreiche Kunden hätten Preiserhöhungen eingewilligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%