Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 30.01.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 30.01.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 30.01.2008

Bayerische Motoren Werke

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von BMW von 52,00 auf 43,00 Euro gesenkt und die Einstufung "Buy" bestätigt. Im laufenden Jahr müsse weltweit mit stagnierenden Autoabsatzzahlen gerechnet werden, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Gewinnprognosen im Schnitt um 25 Prozent gesenkt. BMW-Titel blieben aber auf der "Conviction Buy List". Bevorstehende Unternehmenspräsentationen könnten der Aktie kurzfristig Auftrieb geben.

BG Group

London - Jpmorgan hat die Aktien der BG Group vor Zahlen mit "Overweight" und einem Kursziel von 1 200 Pence bestätigt. Der Gewinn der Öl-Konzerne sei auf Dollar-Basis gerechnet im vierten Quartal voraussichtlich um 15 Prozent gestiegen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. BG habe zudem gute Wachstumschancen.

Continental AG

London - Goldman Sachs hat die Aktien des Automobil-Zulieferers Continental mit einem Kursziel von 63 Euro in ihre "Conviction Sell List" aufgenommen. Im laufenden Jahr müsse weltweit mit stagnierenden Autoabsatzzahlen gerechnet werden, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Auch sei auf globaler Ebene nicht mit einem Produktionszuwachs zu rechnen, hieß es. Vor diesem Hintergrund hätten die Experten ihre Gewinnprognosen für die Auto-Branche im Schnitt um 25 Prozent gesenkt.

Daimler AG

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Daimler von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 75,00 auf 62,00 Euro gesenkt. Die Papiere des Stuttgarter Autobauers hätten sich zuletzt stark unterdurchschnittlich entwickelt, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Da Goldman aber für 2008 von weltweit stagnierenden Autoabsatzzahlen ausgehe, sei die Gewinnprognose heruntergeschraubt worden.

Demag Cranes AG

MÜNchen - Unicredit hat ihr Kursziel für Aktien von Demag Cranes nach Zahlen von 41,00 auf 35,70 Euro gesenkt und die Aktie mit "Buy" bestätigt. Die Bilanz für das erste Quartal sei stark ausgefallen und habe deutlich über seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Stefan Halter in einer Studie von Mittwoch. Zudem sei der auf konservativen Annahmen basierende Ausblick für das laufende Jahr bekräftigt worden. Beides sorge am Markt für Vertrauen sorgen.

Demag Cranes AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Demag Cranes-Aktie nach Zahlen für das erste Quartal 2007/08 mit "Buy" und einem Kursziel von 35 Euro bestätigt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe deutlich über seinen durchaus hohen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie von Mittwoch. Ein höherer Ausblick seitens des Managements sei nur eine Frage der Zeit.

Demag Cranes AG

MÜNchen - Merck Finck & Co hat Demag Cranes nach Zahlen mit "Buy" bestätigt. Die Ergebnisse hätten im ersten Quartal durch die Bank über seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Carsten Kunold in einer Studie vom Mittwoch. Seine Prognosen entsprächen bisher dem konservativen Ausblick, den das Management gegeben habe. Er werde sie aber wahrscheinlich nach oben korrigieren, da es keine Anzeichen für eine Abschwächung der Nachfrage gebe.

Demag Cranes AG

Frankfurt - Equinet hat die Aktien von Demag Cranes mit "Buy" und einem Kursziel von 42,00 Euro bestätigt. Die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2008 seien hervorragend ausgefallen, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie am Mittwoch. Dies sei vor allem bemerkenswert, da die Zahlen des Unternehmens im ersten Quartal saisonal schwächer ausfielen als im zweiten Halbjahr. Das Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,83 Euro liege deutlich über den geschätzten 0,49 Euro.

Demag Cranes AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien von Demag Cranes nach Zahlen mit "Add" und einem Kursziel von 26,00 Euro bestätigt. Der Kran-Hersteller habe ein starkes Quartalsergebnis vorgelegt, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Die Sparten Industriekräne und Dienstleistungen hätten sich sehr gut entwickelt. Die Restrukturierung der Sparte Hafenkräne liege im Plan, die Gewinnmarge sei aber immer noch gering.

ENI

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von Eni vor Zahlen von 29,50 auf 27,00 Euro gesenkt und die Einstufung "Overweight" bestätigt. Der Gewinn der Öl-Konzerne sei auf Dollar-Basis gerechnet im vierten Quartal voraussichtlich um 15 Prozent gestiegen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Es bestehe aber das Risiko, dass der Ölpreis aufgrund einer sich abschwächenden Nachfrage falle.

Henkel Kgaa

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel der Henkel-Vorzüge von 41 auf 37 Euro gesenkt und die Aktie mit "Buy" bestätigt. Trotz des defensiven Charakters der Unternehmensgeschäfte sei es dem Papier nicht gänzlich gelungen, dem derzeit negativen Trend an den Börsen zu entkommen. Hauptschwierigkeit von Henkel sei wahrscheinlich die Refinanzierung von geplanten Akquisitionen. Lösungen dürften sich frühestens Anfang des nächsten Quartals zeigen.

Linde AG

MÜNchen - Unicredit hat die Linde-Aktie nach dem jüngsten Kursrückgang von "Hold" auf "Buy" gehoben und das Kursziel von 92 Euro bestätigt. Linde dürfte aufgrund der nicht-zyklischen Eigenschaften des Gas-Geschäfts nur wenig von der sich abschwächenden Konjunktur betroffen sein, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie am Mittwoch. Dies dürfte das Unternehmen mit den Umsatz- und Gewinnzahlen der kommenden Quartale zeigen.

Michelin

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Michelin von "Neutral" auf "Sell" heruntergestuft und das Kursziel von 87,00 auf 57,00 Euro gesenkt. Im laufenden Jahr müsse weltweit mit stagnierenden Autoabsatzzahlen gerechnet werden, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Ergebnisprognosen für die Auto-Branche im Schnitt um 25 Prozent gesenkt. Hinzu komme, dass steigende Rohstoff-Kosten voraussichtlich nicht vollständig an die Kunden weiter gegeben werden könnten.

Muenchener Rueckvers

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Aktie der Münchener Rück nach vorläufigen Zahlen mit "Buy" und einem fairen Wert von 162,00 Euro bestätigt. Die Eckdaten des weltweit zweitgrößten Rückversicherers für das Geschäftsjahr 2007 seien stark ausgefallen, schrieb Analyst Stephan Kalb in einer Studie am Mittwoch. Zudem habe der Dividendenvorschlag in Höhe von 5,50 Euro je Aktie positiv überrascht. Das Rückversicherungsgeschäft der Münchener Rück sei trotz des steigenden Preisdrucks immer noch in einem gesunden Zustand.

Peugeot SA

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von Peugeot von 55,00 auf 47,00 Euro gesenkt und die Einstufung "Sell" bestätigt. Im laufenden Jahr müsse weltweit mit stagnierenden Autoabsatzzahlen gerechnet werden, schreiben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Gewinnprognosen für die Auto-Branche im Schnitt um 25 Prozent gesenkt. Die bevorstehende Veröffentlichung der Bilanz für 2007 könnte den Aktien allerdings kurzfristig Auftrieb geben.

Q-Cells AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat ihr Kursziel für Aktien von Q-Cells nach einem Wertverlust der REC-Beteiligung von 116 auf 100 Euro gesenkt. Die Empfehlung "Buy" wurde in einer Studie am Mittwoch bestätigt. Nach dem enttäuschenden Kapitalmarkttag des Q-Cell-Partners habe Analyst Erkan Aycicek auch seine Gewinnprognosen für den norwegischen Siliziumproduzenten REC Renewable gesenkt. Trotzdem sehe er den schwachen Kurs des Solar-Papiers als Kaufgelegenheit.

Renault SA

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Renault von "Buy" auf "Neutral" heruntergestuft und das Kursziel von 119,00 auf 79,00 Euro gesenkt. Im laufenden Jahr müsse weltweit mit stagnierenden Autoabsatzzahlen gerechnet werden, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Gewinnprognosen für die Auto-Branche im Schnitt um 25 Prozent gesenkt. Renault werde seine Margenziele für 2008 voraussichtlich verfehlen und auch den Anstieg beim Absatz um 800 000 Autos kaum erreichen.

Repsol YPF SA

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von Repsol vor Zahlen von 26,00 auf 24,00 Euro gesenkt und die Einstufung "Underweight" bestätigt. Der Gewinn der Öl-Konzerne sei auf Dollar-Basis gerechnet im vierten Quartal voraussichtlich um 15 Prozent gestiegen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die Zahlen dürften allerdings von einem zurückhaltenden Produktionsausblick für 2008 überschattet werden. Es bestehe zudem das Risiko, dass der Ölpreis aufgrund einer sich abschwächenden Nachfrage falle.

Roche Holdings AG

London - Dresdner Kleinwort hat die Roche-Aktie nach Jahreszahlen mit "Hold" und einem Kursziel von 205 Schweizer Franken bestätigt. Der Umsatz und der Gewinn je Aktie (EPS) im Kerngeschäft hätten den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Benjamin Yeoh in einer Studie vom Mittwoch. Die Konzernerwartung für den Gewinn je Aktie (EPS) im Jahr 2008 sei allerdings aufgrund höherer Forschungs- und Entwicklungsausgaben und geringerer Tamiflu-Umsätze schwächer als gedacht, so der Experte.

SAP AG

MÜNchen - Merck Finck & Co hat SAP nach Bekanntgabe von Zahlen für 2007 mit "Hold" bestätigt. Die noch nicht vorab berichteten Kennziffern Nettogewinn und Ergebnis je Aktie (EPS) seien nicht überraschend ausgefallen, schrieb Analyst Theo Kitz in einer Studie vom Mittwoch. Es sei schwer, den Unternehmensausblick mit den Schätzungen zu vergleichen, da diese größtenteils keine Währungseffekte einkalkuliert hätten. Exklusive Business Objects schienen die Ziele für 2008 im Rahmen der Markterwartungen zu liegen.

SAP AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die SAP-Aktie nach Zahlen für 2007 mit "Buy" und einem Kursziel von 50 Euro bestätigt. Die Zahlen hätten den jüngsten Vorankündigungen des Unternehmens entsprochen und SAP rechne im Gegensatz zu einigen Marktteilnehmern nicht mit einer verlangsamten Wachstumsrate im Kerngeschäft, schrieb Analyst Knut Woller in einer Studie von Mittwoch. Im Fokus stehe der Ausblick, der solide ausgefallen sei.

SAP AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien von SAP nach Zahlen mit "Reduce" und einem Kursziel von 31,00 Euro bestätigt. Der Ausblick des Software-Herstellers hätte kaum besser ausfallen können, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Auch das Quartalsergebnis des kürzlich übernommenen Konkurrenten Business Objects sehe gut aus. Der Schwachpunkt der vorgelegten Ergebnisse sei, dass SAP keinen eindeutigen Ausblick für das Produkt Business Bydesign geliefert habe.

Tui Travel PLC

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von Tui Travel nach einer Investorenveranstaltung von 400 auf 425 Pence angehoben und die Einstufung "Overweight" bestätigt. Der Touristik-Konzern habe seine Synergie-Ziele angehoben, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Daneben könnte auch die geplante Fusion von Tuifly mit Germanwings und Eurowings deutliche Einsparungen bringen. Die Buchungen für den kommenden Sommer seien um sieben bis elf Prozent gestiegen.

UBS AG

ZÜRich - Trotz des Milliardenverlusts bei UBS im vierten Quartal 2007 hat Sal. Oppenheim die Aktien der Zürcher Großbank mit "Neutral" und einem fairen Wert von 61,00 Schweizer Franken bestätigt. "61 Prozent des Kernkapitals (Tier-1) sind in Anlagen investiert, die im Zusammenhang mit Subprime-Krediten stehen", schrieb Analyst Javier Lodeiro in einer Studie am Mittwoch. Der Kurs der UBS-Aktie sei daher von der weiteren Entwicklung des kriselnden US-Immobilienmarkts abhängig.

Volkswagen AG

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Volkswagen (VW) von "Buy" auf "Neutral" heruntergestuft und das Kursziel von 208,00 auf 170,00 Euro gesenkt. Die Papiere des Wolfsburger Autobauers notierten nur noch knapp unter dem reduzierten Kursziel, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Dieses hätten sie gesenkt, da sie mit einem weltweit stagnierenden Autoabsatz rechneten. Vor diesem Hintergrund hätten sie auch ihre Gewinnprognosen für die Auto-Branche im Schnitt um 25 Prozent gesenkt.

Yahoo INC

NEW York - Citigroup hat die Bewertung für Yahoo!- Papiere von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel für die Aktien des Internetunternehmens verringerten die Experten in einer am Mittwoch in New York veröffentlichten Analyse von 33 auf 22 Dollar. Die vom Unternehmen gegebene Ergebnisprognose liege um vier Prozent unter den eigenen Erwartungen, hieß es zur Begründung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%