Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 30.03.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 30.03.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 30.03.2009

AIR Berlin PLC

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Air Berlin nach Zahlen für 2008 und vor einem Analystentreffen auf "Hold" und das Kursziel auf 4,70 Euro belassen. Das operative Ergebnis der Fluglinie habe den Erwartungen entsprochen, während der Nettogewinn darunter gelegen habe, schrieb Analyst Frank Skodzik in einer Studie vom Montag. Die Nachricht, dass Turkish Esas Holding 15,3 Prozent der Aktien von Air Berlin zu kaufen beabsichtige, sei positiv. Dies dürfte das schwache Nettoergebnis vorerst kompensieren.

Allianz SE

London - Die UBS hat die Einstufung für Allianz auf "Buy" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Er habe den Ausblick für das Kreditversicherungsgeschäft mit dem Finanzvorstand der Tochter Eulerhermes, Nicolas Hein, besprochen, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Studie vom Montag. Das Investment-Portfolio bestehe zum größten Teil aus Staatsanleihen, während das geringe Engagement in Aktien verringert worden sei. Eulerhermes werde sich auf das Versicherungsgeschäft konzentrieren und iehe auch südeuropäische Staatsanleihen in Betracht, um die Rendite zu erhöhen.

Daimler AG

Frankfurt - Independent Research hat Daimler nach einem Interview mit Emir Hamad Bin Chalifa al-Thani im "Spiegel" über Investitionspläne des Emirates Katar in die deutsche Automobilindustrie auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 24,00 Euro belassen. Aufgrund der Aktionärsstruktur der deutschen Automobilindustrie dürfte Daimler das bevorzugte Investitionsziel sein, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Montag. Kuweit und Abu Dhabi seien bereits an dem Autobauer beteiligt.

Fuchs Petrolub AG

Frankfurt - Cheuvreux hat die Einstufung für Fuchs Petrolub auf "Underperform" und das Kursziel auf 22,00 Euro belassen. Der Schmierstoffhersteller habe ein schwieriges Jahr vor sich, schrieb Analyst Martin Rödiger in einer Studie vom Montag. Der Ausblick für 2009 sei verhalten. Kunden hielten sich mit Bestellungen zurück.

Gagfah SA

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für Gagfah von 3,00 auf 4,00 Euro angehoben und die "Hold"-Einstufung beibehalten. Das Unternehmen habe einen extrem optimistischen Ausblick für Immobilienverkäufe in diesem Jahr gegeben, schrieb Analyst Mathias Becker in einer Studie vom Montag. Darüber hinaus sollte die Dividende auf dem Niveau vom Vorjahr bleiben.

General Motors Corp

London - Die Deutsche Bank hat General Motors auf "Sell" mit einem Kursziel von 0,00 (letzter Schlusskurs: 3,62) Dollar belassen. Viele Anleger fühlten sich mittlerweile zu sicher und glaubten, der Staat werde eine Insolvenz mit allen Mitteln vermeiden, schrieb Analyst Rod Lache in einer am Montag veröffentlichten Studie. Die Bereitschaft für Zugeständnisse bei den Gläubigern des Autobauers sinke daher. Die verantwortlichen Personen in der US-Regierung wüssten dies. Sie dürften den Druck daher nochmals deutlich erhöhen und erneut auf die notwendigen drastischen Veränderungen hinweisen.

Hypo Real Estate HOL

DÜSseldorf - Die WestLB hat nach Zahlen und einem Staatseinstieg ihr bisheriges Kursziel von 1,50 Euro für die Aktie der Hypo Real Estate (HRE) ausgesetzt (aktueller Kurs: 1,40 Euro). Das Votum bleibe "Sell", schrieb Analyst Christoph Bossmann in einer Studie vom Montag. Angesichts des riesigen Rekapitalisierungsbedarfs des Immobilienfinanzierers drohe den Aktionären eine deutliche Wertverwässerung ihrer Anteile und die Zahlen für 2008 hätten seine Erwartungen verfehlt.

IVG Immobilien AG

DÜSselforf - Die WestLB hat das Kursziel für IVG Immobilien nach Zahlen von 7,50 auf 7,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Verluste durch Wertberichtungen dürften aufgrund eines konservativeren Ansatzes 2009 geringer ausfallen als zuvor angenommen, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Montag. Durch die konservativere Bewertung seien auch die Schätzungen für den Nettovermögenswert gesunken. Mit der Refinanzierung eines Kredites in Höhe von 1,30 Mrd. Euro sei das derzeit dringlichste Problem gelöst worden und der Risikoabschlag sollte sinken.

Linde AG

London - Credit Suisse hat Linde auf "Outperform" mit einem Kursziel von 70,00 Euro belassen. Insgesamt sei der Industriegassektor deutlich widerstandsfähiger gegenüber der Wirtschaftskrise als der Rest des Marktes, schrieb Analyst Rhian Tucker in einer Studie vom Montag. Zudem seien alle Wettbewerber gleichermaßen vom Abschwung betroffen, die Aktie von Linde sei aber am günstigsten bewertet. Besonders im zweiten Quartal des Geschäftsjahres dürfte sich der Kurs überdurchschnittlich entwickeln.

Praktiker

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Praktiker auf "Reduce" und das Kursziel auf 4,30 Euro belassen. Die Baumarktkette sei nur recht schleppend ins Jahr 2009 gestartet, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Montag. Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2009 gab sich Elfers vorsichtig, auch wenn Vorstand Wolfgang Werner zuversichtlich gestimmt sei und von Marktanteilsgewinnen im Heimatmarkt Deutschland ausgehe.

Prosiebensat1 Media

London - Die UBS hat die kurzfristige Kaufempfehlung für Pro Sieben Sat Eins zurückgezogen und die langfristige Einschätzung auf "Neutral" mit einem Kursziel von 1,45 Euro belassen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in 2008 habe zwar deutlich über den Erwartungen gelegen, und auch herrsche Transparenz bei zusätzlichen Kostensparmaßnahmen, schrieb Analyst Daniel Kerven in einer Studie vom Montag. Dennoch hätten die Gesamtjahreszahlen 2008 nicht wie von ihm erwartet als Katalysator für den Aktienkurs gewirkt.

Siemens AG

London - Jpmorgan hat die Einstufung für die Aktien von Siemens auf "Overweight" belassen. Es könne sein, dass der Konzern seine kürzlich bekräftigte Prognose für 2009 doch noch revidiert, schrieb Analyst Andreas Willi in einer Studie vom Montag. Die Prognose sei zudem konservativ. Positive Impulse könnten aus dem Bereich Energie kommen.

Stada Arzneimittel A

London - Credit Suisse hat das Kursziel für Stada Arzneimittel nach wie endgültigen Zahlen von 17,00 auf 12,70 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Ravi Mehrotra geht in einer Studie vom Montag bei der Bewertung des Titels nicht länger vom bestmöglichen Szenario aus. So dürften die Preise für Generika in Deutschland noch weiter fallen. Zudem habe der Pharmakonzern ein strukturelles Problem, was in Bruttomargen von zehn Prozentpunkten unterhalb des Wertes des besten Konkurrenten zum Ausdruck kommen. Auch sei das Potenzial für weitere Kostensparmaßnahmen begrenzt.

UBS AG

ZÜRich - Cheuvreux hat die Einstufung für die UBS auf "Underperform" und das Kursziel auf 13,00 Franken belassen. Analyst Christian Stark verwies in einer Studie vom Montag auf die Gerüchte vom Wochenende, denen zufolge die Schweizer Großbank weitere Abschreibungen von mindestens zwei Mrd. Franken vornehmen müsse. Das Gerücht zur Gewinnwarnung sei unterdessen bereits Ende der vergangenen Woche zirkuliert und insofern nichts wirklich Neues mehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%