Analyse
Equinet belässt Lufthansa auf „Hold“

Equinet hat die Einstufung für Lufthansa nach der Einigung auf Kurzzeitarbeit im Cargo-Geschäft auf "Hold" mit einem Kursziel von 11 Euro (aktueller Kurs: 9,370 Euro) belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Equinet hat die Einstufung für Lufthansa nach der Einigung auf Kurzzeitarbeit im Cargo-Geschäft auf "Hold" mit einem Kursziel von 11 Euro (aktueller Kurs: 9,370 Euro) belassen. Es sei positiv, dass Lufthansa früh auf den wirtschaftlichen Abschwung reagiere, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Montag. Gleichzeitig werte er es negativ, dass der wirtschaftliche Abschwung den Konzern derart hart treffe. Der schwache Ausblick der übernommenen Austrian Airlines sei ebenfalls negativ. Angesichts dieser Nachrichten erscheine seine Einschätzung für das Jahr 2009 möglicherweise als zu optimistisch. Er halte es durchaus für möglich, sie noch einmal überarbeiten zu müssen, so der Analyst.

Lufthansa zolle der schwachen Wirtschaftslage mit Einführung der Kurzabeit Tribut, benötige aber dank der finanziellen Stärke im Gegensatz zu anderen Luftfahrtgesellschaften keinerlei staatliche Unterstützung. Allerdings dürfte die Inanspruchnahme staatlicher Unterstützung von anderen Luftfahrtkonzernen Wettbewerbsnachteile für Lufthansa mit sich bringen. Für 2008 rechnet Rothenbacher mit einem Gewinn je Aktie (EPS) in Höhe von 1,23 Euro, für 2009 geht er von einem EPS von 0,54 Euro aus.

Entsprechend der Einstufung "Hold" rechnen die Analysten von equinet mit einem Gesamtertrag der Aktien in den kommenden sechs Monaten von null bis fünf Prozent.

Analysierendes Institut Equinet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%