Analyse
Equinet bestätigt FMC mit „Accumulate“

Equinet hat die Aktie von Fresenius Medical Care (FMC) nach einer US-Klage mit "Accumulate" und einem Kursziel von 42 Euro bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Equinet hat die Aktie von Fresenius Medical Care (FMC) nach einer US-Klage mit "Accumulate" und einem Kursziel von 42 Euro bestätigt. Die von FMC im Jahr 2006 zugekaufte Renal Care Group habe zwischen 1996 bis 2005 die staatliche Gesundheitsfürsorge für Rentner, Medicare, betrogen, schrieb der Analyst Volker Braun in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Die Geschichte um den Prozess sei allerdings schon seit etwa einem Jahr bekannt und die Neuigkeit, dass das US-Justizministerium involviert ist, sei nichts Außergewöhnliches, so Braun.

Der Preis des Wertpapiers hinke nun schon seit etwa drei Monaten um rund 20 Prozent hinter der allgemeinen Entwicklung am deutschen Markt hinter. Daher biete der aus der Klage kurzzeitig entstehende niedrige Aktienpreis eine attraktive Kaufgelegenheit.

Bei der Klage handele es sich um kein strafrechtliche, sondern nur um zivilrechtliche. Diese seinen in ähnlichen Fällen glimpflich geregelt worden. Der Analyst verwies auf Presseberichte, nach denen der schwedische Dialyse-Klinikbetreiber Gambro in einem vergleichbaren Fall eine Zivilklage und ein Strafverfahren gegen Zahlung von rund 20 Mill. Dollar abgewendet hatte.

Entsprechend der Einstufung "Accumulate" rechnen die Analysten von equinet mit einem Gesamtertrag der Aktien in den kommenden sechs Monaten von fünf bis 15 Prozent.

Analysierendes Institut Equinet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%