Analyse
Equinet hebt Gildemeister auf „Buy“

Equinet hat Gildemeister nach der unterdurchschnittlichen Kursentwicklung der vergangenen Monate von "Sell" auf "Buy" hochgestuft, aber das Kursziel auf 15,00 Euro belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Equinet hat Gildemeister nach der unterdurchschnittlichen Kursentwicklung der vergangenen Monate von "Sell" auf "Buy" hochgestuft, aber das Kursziel auf 15,00 Euro belassen. Der Auftragseingang des Maschinenbauers entwickle sich trotz der schwächeren gesamtwirtschaftlichen Aussichten gut, schrieb Analyst Holger Schmidt in einem Kommentar am Mittwoch. Der jüngste Rückgang des Euro gegenüber anderen großen Währungen dürfte die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber der Konkurrenz aus den USA, Japan und der Schweiz stärken.

Von der Rohstoffseite her seien vor allem die Stahlpreise gestiegen, während die Preise für Kupfer, Titan, Nickel und Edelstahl zurückgegangen seien. Das könnte den Margendruck etwas verringern. Die Aktie werde zudem im Branchenvergleich mit einem Abschlag von 20 Prozent gehandelt. Dies sei nicht gerechtfertigt, da das Unternehmen weiterhin gute Auftragseingänge verbuche. Inzwischen werde die Aktie auf einem attraktiven Niveau gehandelt.

Entsprechend der Einstufung "Buy" rechnen die Analysten von equinet mit einem Gesamtertrag der Aktien in den kommenden sechs Monaten von mehr als 15 Prozent.

Analysierendes Institut Equinet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%