Analyse
Equinet senkt Tui auf „Reduce“

Equinet hat Tui von "Hold" auf "Reduce" und das Kursziel von 19 auf 14 Euro gesenkt. Damit habe er insbesondere berücksichtigt, dass die Reedereitochter Hapag-Lloyd nun als auslaufender Posten verbucht werde, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx FRANKFURT. Equinet hat Tui von "Hold" auf "Reduce" und das Kursziel von 19 auf 14 Euro gesenkt. Damit habe er insbesondere berücksichtigt, dass die Reedereitochter Hapag-Lloyd nun als auslaufender Posten verbucht werde, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Mittwoch. Während er davon ausgehe, dass der Reisekonzern 2008 noch seine gesetzten Ziele erreichen könne, stehe er aufgrund des steigenden Ölpreises Tui für 2009 und 2010 skeptisch gegenüber. Die Gewinnprognosen für 2008 bis 2010 und die Schätzung für die Dividende im kommenden Jahr wurden zum Teil deutlich gesenkt.

Nach Meinung des equinet-Experten dürfte das höchste Gebot für Hapag-Lloyd von einem strategischen Investor abgegeben werden. Die derzeit beste Position könnte vor diesem Hintergrund die singapurische Reederei Neptune Orient Lines (NOL) innehaben. Ein Verkauf von Hapag-Lloyd dürfte dem Analysten zufolge jedoch lediglich einen Erlös einbringen, der sich am unteren Ende der in der Presse diskutierten Spanne von vier bis fünf Mrd. Euro bewege. Grund dafür sei die momentane Bewertung der Unternehmen aus der Reedereibranche.

Entsprechend der Einstufung "Reduce" rechnen die Analysten von equinet mit einem Gesamtverlust der Aktien in den kommenden sechs Monaten von bis zu 15 Prozent.

Analysierendes Institut Equinet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%