Analyse
Equinet senkt Ziel für IKB auf 11 Euro

Equinet hat das Kursziel für die IKB von zwölf auf 11 Euro gesenkt und die Aktie mit "Reduce" bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Equinet hat das Kursziel für die IKB von zwölf auf 11 Euro gesenkt und die Aktie mit "Reduce" bestätigt. Die Mittelstandsbank befinde sich nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" in Verhandlungen mit der Postbank über den Verkauf von Krediten, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag. Er habe sein Kursziel reduziert, weil die IKB in den vergangenen Wochen von der US-Immobilienkrise offenbar stärker als bislang bekannt in Mitleidenschaft gezogen worden sei.

Sollten sich die Spekulationen über den Kredit-Verkauf bewahrheiten, sei dies eine klar negative Nachricht. "Das würde heißen, dass die IKB nicht über ausreichend Kapital verfügt, um die Kredite in der Bilanz zu behalten", schrieb der Experte. Das dürfte sich dann deutlich negativ auf die Kundenbeziehungen der IKB auswirken. Daher sei eine Kapitalerhöhung die bessere Alternative.

Entsprechend der Einstufung "Reduce" rechnen die Analysten von equinet mit einem Gesamtverlust der Aktien in den kommenden sechs Monaten bis zu 15 Prozent.

Analysierendes Institut Equinet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%