Analyse
'Gegenleistung von Fraport als fundamentale Belastung'

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Fraport-Aktie mit "Marketperformer" bestätigt. Die Einigung im Streit um den Flughafenausbau verbessere zwar das Sentiment, stelle aber eine fundamentale Belastung dar, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Das Kursziel betrage 60 Euro.

dpa-afx MAINZ. Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Fraport-Aktie mit "Marketperformer" bestätigt. Die Einigung im Streit um den Flughafenausbau verbessere zwar das Sentiment, stelle aber eine fundamentale Belastung dar, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Das Kursziel betrage 60 Euro.

Aus fundamentaler Sicht wird laut Analyst Per-Ola Hellgren die Zahlung von 650 Mill. Euro über fünf Jahre den fairen Wert der Aktie drücken. Hiervon werde ein Teilbetrag von 20 Mill. Euro noch im laufenden Geschäftsjahr gezahlt. Allerdings sah der Experte auch positive Aspekte: "Durch die Absichtserklärung mit Ticona hat Fraport eine der größten Hürden gegen den Bau der Nordwest-Landebahn genommen." Für das MDax-Unternehmen sei der Ausbau des Frankfurter Flughafens "unerlässlich".

Gemäß der Einstufung "Marketperformer" geht die LRP davon aus, dass sich die Aktie mittelfristig bis zu fünf Prozentpunkte besser oder schlechter als die Benchmark (Dax 30) entwickeln wird.

Analysierendes Institut LRP Research - Landesbank Rheinland-Pfalz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%