Analyse
Gemeinsame Notenbank-Aktion „absolut notwendiger Schritt“

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Die abgestimmte Aktion weltweit führender Notenbanken vom Donnerstag ist nach Einschätzung der Dekabank ein "absolut notwendiger Schritt".

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Die abgestimmte Aktion weltweit führender Notenbanken vom Donnerstag ist nach Einschätzung der Dekabank ein "absolut notwendiger Schritt". "Nach dem drastischen Anstieg der Zinssätze für kurzfristige Dollar-Liquidität auf zeitweise zehn Prozent war die Aktion absolut notwendig", sagte Dekabank-Experte Karsten Junius der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Donnerstag. Ein Vergleich mit dem Leitzins der US-Notenbank, der als Richtmaß für den Preis kurzfristiger Dollar-Mittel derzeit bei zwei Prozent liegt, verdeutliche die angespannte Lage auf den Interbankenmärkten. "Diese Zinsdifferenz drückt die aktuellen Verspannungen an den Geldmärkten aus."

Das gemeinsame Vorgehen der Notenbanken sei daher ausgesprochen positiv zu werten, sagte Junius. So sollte sich die Liquiditätslage der Banken mit den Geldspritzen wieder etwas beruhigen. Das gemeinsame Vorgehen der Währungshüter zeige, dass alle Notenbanken die Lage ernst nähmen. "Darüber hinaus wird das Ausmaß der Spannungen dadurch deutlich, dass nun auch die Notenbanken Großbritanniens, Japans und Kanadas an den Geschäften in Dollar beteiligt sind."

Am Donnerstag hatten große Notenbanken zusätzliche Liquidität in Dollar in die Märkte gelenkt. Sie reagierten damit auf die anhaltenden Spannungen auf den Geldmärkten, nachdem das Misstrauen unter den Banken abermals gestiegen war und die Ausleihungen unter den Banken mit dringend benötigten kurzfristigen Mitteln deutlich zurückgegangen waren. Beteiligt an der Aktion waren die US-Notenbank, die Europäische Zentralbank, die britische Notenbank sowie die Zentralbanken Japans, Kanadas und der Schweiz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%