Analyse
Goldman hebt Cisco auf „Conviction Buy List“

Goldman Sachs hat Cisco Systems als Reaktion auf den Einstieg ins Servergeschäft auf die "Conviction Buy List" gehoben.

dpa-afx NEW YORK. Goldman Sachs hat Cisco Systems als Reaktion auf den Einstieg ins Servergeschäft auf die "Conviction Buy List" gehoben. Zudem erhöhte Analystin Simona Jankowski einer Studie vom Dienstag zufolge ihr Kursziel für die Aktien des Netzwerkausrüsters von 16,50 auf 18,00 (Schlusskurs: 15,45) Dollar. Ciscos "Unified Computing System" (UCS) sollte dem Kurs eine deutliche Dynamik verschaffen.

Der Start des eigenen Servergeschäfts sei zwar seit einigen Monaten am Markt erwartet worden, so Jankowski. Allerdings überrasche die Breite und Tiefe sowohl des Angebots als auch der Kooperationen innerhalb der Branche positiv. Damit sei die Erfolgschance höher. Mit dem neuen UCS habe Cisco unter anderem Zugang zum derzeit sechs Mrd. Dollar schweren Blade-Server-Markt sowie zu den zugehörigen Software- und Serviceprodukten.

Mit der Einschätzung "Buy" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Kauf der Aktie. Mit dem Zusatz "Conviction Buy List" sehen die Analysten besonderes Potenzial für die Titel.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%