Analyse
Goldman Sachs senkt Kursziele von 50 Bankaktien

Die Investmentbank Goldman Sachs hat in einer Branchenstudie insgesamt 52 Aktien europäischer Banken unter die Lupe genommen und deren Kursziele bis auf zwei Ausnahmen abgestuft. Seine Einschätzung für den Sektor bleibt aber unverändert "Neutral".

dpa-afx LONDON. Die Investmentbank Goldman Sachs hat in einer Branchenstudie insgesamt 52 Aktien europäischer Banken unter die Lupe genommen und deren Kursziele bis auf zwei Ausnahmen abgestuft. Seine Einschätzung für den Sektor bleibt aber unverändert "Neutral". Wie Analyst Christoffer Malmer in einer am Freitag vorgelegten Studie schrieb, bleiben die Kurse europäischer Bankentitel unter Druck.

Ein Teil der Schwäche im Sektor dürfte dabei seines Erachtens auf weitere Senkungen der Gewinnprognosen und Sorgen über Kapitalerhöhungen zurückgeführt werden können. Belasten dürfte es ebenfalls, wenn die Kreditkrise sich ausweite, hieß es weiter. Diejenigen Banken, die sich kürzlich mit neuem Kapital eingedeckt haben, erreichten nun wieder eine Kernkapitalquote (Tier I ratio) von etwa neun Prozent und eine reine Eigenkapitalquote (core Tier I ratio) von etwa 6,5 Prozent. Falls dieses Niveau den neuen Kapitalstandard darstelle, so dürfte der europäische Bankensektor schätzungsweise Bedarf an weiteren Kapitalerhöhungen in Höhe von insgesamt 60 Mrd. Euro haben oder die Dividenden für ein Jahr aussetzen, so der Experte.

"Sollte eine Wende im europäische Kreditzyklus sogar Verluste auslösen, die etwa auf Höhe der Anfang der 1990er Jahre gesehenen Verluste liegen, könnte der Sektor unseren Schätzungen nach sogar Bedarf an Kapitalerhöhungen von mehr als 90 Mrd. Euro haben", so Malmer.

Er senkte daher seine Schätzungen für insgesamt 50 Banken für die Jahre 2008 bis 2010 und liegt damit eigenen Angaben zufolge nun zwölf Prozent unter den Markterwartungen. Die Aktie der italienischen Banca Monte dei Paschi di Siena (Bmps) bestätigte er mit "Buy" und einem Kursziel von 2,30 Euro und auch den Titel der Unicredit beließ er auf "Buy" und einem Ziel von 5,50 Euro.

Unter den deutschen Werten senkte er das Ziel der Deutschen Bank von 73,00 auf 66,00 Euro. Besondere Risiken seien hier etwa nachlassende Aktivität auf dem Kapitalmarkt oder ein größer als vermutetes Engagement auf dem Kreditmarkt. Das Ziel der Commerzbank-Aktie reduzierte Malmer von 24,30 auf 21,40 Euro und sieht hier besondere Risiken durch weitere Verschlechterungen der Marktbedingungen und Druck auf die heimischen Margen. Das der Postbank setzte der Goldman-Sachs-Experte von 64,70 auf 60,70 Euro herab und sieht Gefahren, falls eine Übernahme doch nicht zustande kommt sowie weitere Abschreibungen im Portfolio für strukturierte Kredite. Alle drei deutschen Aktien bestätigte Malmer zugleich mit "Neutral".

Mit Blick auf die französischen Banken senkte er das Ziel der BNP Paribas von 78,00 auf 62,00 Euro, das der Credit Agricole von 19,20 auf 14,90 Euro und das von Natixis von 11,00 auf 8,00 Euro und bestätigte die drei Aktien mit "Neutral". Das Kursziel der Societe Generale reduzierte er von 90,00 auf 70,00 Euro und beließ das Papier auf "Buy".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%