Analyse
Goldman Sachs senkt Starbucks von „Buy“ auf „Neutral“

Goldman Sachs hat die Einstufung für Starbucks- Papiere von "Buy" auf Neutral" gesenkt. Außerdem verringerte Analyst Steven Kron in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Studie das Kursziel für die Papiere der US-Kaffeehauskette von 27 auf 26 Dollar.

dpa-afx NEW YORK. Goldman Sachs hat die Einstufung für Starbucks- Papiere von "Buy" auf Neutral" gesenkt. Außerdem verringerte Analyst Steven Kron in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Studie das Kursziel für die Papiere der US-Kaffeehauskette von 27 auf 26 Dollar. Es sei unwahrscheinlich, dass sich die Aktien in der kurzen Frist angesichts des schwachen Umfelds bei den Konsumausgaben erholten, hieß es. In den letzten zwölf Monaten hatten die Papiere etwa 38 Prozent ihres Wertes eingebüßt.

Der Analyst begründete seine Abstufung mit dem verlangsamten Umsatzwachstum auf dem heimischen Markt auf vergleichbarer Fläche. Außerdem mache er sich Sorgen über den Wettbewerb in den USA und die Marktsättigung. Zudem nehme die Leistung neuer Geschäfte ab und die Margen schwächten sich ab.

Langfristig blieben Starbucks-Papiere aber empfehlenswert. Grund sei die starke Verteilung der Filialen in den USA. Positiv sei auch die solide Infrastruktur in Bezug auf das Wachstum in Übersee.

Mit der Einstufung "Neutral" steht eine Aktie weder auf einer Sell List noch auf einer Buy List von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%