Analyse
Goldman Sachs setzt Bayer auf 'Conviction Buy List'

Goldman Sachs hat die Aktie des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer auf die "Concivtion Buy List" gesetzt und das Kursziel von 45 auf 60 Euro erhöht.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat die Aktie des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer auf die "Concivtion Buy List" gesetzt und das Kursziel von 45 auf 60 Euro erhöht. Die stärkere Ausrichtung auf den Bereich "Healthcare" sei noch nicht ausreichend im Aktienkurs berücksichtigt, schreibt Analyst Richard Logan in einer Studie vom Dienstag. Das sollte sich aber im laufenden Jahr ändern, da weitere Pharma-Investoren das Unternehmen genauer unter die Lupe nehmen dürften. Das neue Kursziel resultiere aus einer geringer als erwartet ausgefallenen Nettoverschuldung.

Derzeit werde Bayer mit einem deutlichen Abschlag zum Chemiesektor gehandelt. Allerdings kämen rund 46 Prozent des Umsatzes für 2007 wohl aus dem Bereich "Healthcare" und 18 Prozent aus der Sparte "Cropsience". Da Bayer geschätzte 75 Prozent des Ebitda aus diesen beiden defensiven Geschäftsfeldern erwirtschaften wird, sei das Unternehmen gut gegen die höheren Schwankungen des Chemiesektors abgesichert. Zudem werde der Beitrag der Gesundheits-Sparte 2008 weiter steigen. Deshalb wird Bayer nach Ansicht des Analysten letzendlich als Healthcare-Unternehmen klassifiziert werden.

Mit der Einschätzung "Buy" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Kauf der Aktie. Mit dem Zusatz "Conviction Buy List" sehen die Analysten besonderes Potenzial für die Titel.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%