Analyse
Goldman Sachs streicht Continental von „Conviction Sell List“

Goldman Sachs hat die Continental-Aktie vor Zahlen von der "Pan-Europe Conviction Sell List" gestrichen. Die Anlageempfehlung laute aber weiter "Sell" und das Kursziel liege mit 63 Euro unter dem aktuellen Kurs, schrieb Analyst Tim Rothery in einer am Dienstag vorgelegten Studie.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat die Continental-Aktie vor Zahlen von der "Pan-Europe Conviction Sell List" gestrichen. Die Anlageempfehlung laute aber weiter "Sell" und das Kursziel liege mit 63 Euro unter dem aktuellen Kurs, schrieb Analyst Tim Rothery in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Das Potenzial nach unten sei jetzt bei anderen Autozulieferern wie etwa Autoliv größer, so der Experte. Ein möglicherweise enttäuschender Ausblick für 2008 werde nun im Kurs besser reflektiert, hieß es weiter.

Die Zahlenvorlage am Donnerstag dürfte von ersten Integrationsergebnissen für VDO dominiert werden. Der Markt warte auf Informationen über die versprochenen Synergieeffekte. Die Schätzungen seien aber bislang unverändert gelassen worden. Bei größeren Vorteilen von der VDO-Übernahme könnte die "Sell"-Empfehlung und das Kursziel aber auf den Prüfstand gestellt werden, so Rothery weiter. Er rechne bislang mit Nettosynergien von 50 Mill. Euro für 2008. Insgesamt dürften sich die positiven Effekte bis 2010 auf 300 Mill. Euro belaufen. Andere Chancen für eine Veränderung der Bewertung seien bessere Umsätze, geringere Rohstoffkosten und höhere Preissteigerungen bei den Reifen.

Mit der Einschätzung "Sell" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Verkauf der Aktie.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%