Analyse
Goldman Sachs streicht Deutz von „Sell List“

Goldman Sachs hat die Aktie von Deutz von der "Pan-Europe Sell List" gestrichen und auf "Neutral" hochgestuft. Der Kurs sei nun unter das unveränderte Kursziel von 5,50 Euro gerutscht, begründete Analyst James Moore die neue Einstufung in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat die Aktie von Deutz von der "Pan-Europe Sell List" gestrichen und auf "Neutral" hochgestuft. Der Kurs sei nun unter das unveränderte Kursziel von 5,50 Euro gerutscht, begründete Analyst James Moore die neue Einstufung in einer Studie vom Mittwoch. Im derzeitigen Umfeld sei die geringe Größe des Kölner Motorenbauers in Verbindung mit der starken Ausrichtung auf Baumaschinen unattraktiv. Innerhalb des Dieselmotoren-Teilsektors seien Tognum und Wärtsilä attraktiver, da sie auf defensiveren Nischenmärkten mit weniger Wettbewerb agierten.

Deutz sei zwar auf dem nordamerikanischen Markt nicht stark vertreten, aber die Zeichen eines Abschwungs der Märkte in Deutschland, Spanien und Großbritannien stellten ein Risiko für die Prognosen dar. Diese Situation spiegele sich aber bereits im derzeitigen Preis des Titels wieder. Eine längerfristige Abschwächung der Papiere sei nicht zu erwarten.

Mit der Einstufung "Neutral" steht eine Aktie weder auf einer Sell List noch auf einer Buy List von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%