Analyse
Helabatrust senkt Gewinnprognose für Iwka drastisch

Die Helabatrust hat angesichts von "Schwächen in allen Segmenten" ihre Ergebnisprognosen für den Maschinenbaukonzern Iwka drastisch gekürzt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Helabatrust hat angesichts von "Schwächen in allen Segmenten" ihre Ergebnisprognosen für den Maschinenbaukonzern Iwka drastisch gekürzt. Aus einer Gewinnschätzung je Aktie (EPS) von 0,26 Euro in diesem Jahr sei eine Verlustprognose von 1,69 Euro geworden, hieß es in der am Dienstag vorgelegten Studie. Für 2006 wird nur noch ein EPS von 0,75 Euro erwartet (bisher: 1,17). Die Einstufung "Halten" blieb unverändert.

Analyst Erhard Schmitt zog in seiner Studie das Fazit: "Schwächen in allen Segmenten haben dazu geführt, dass Iwka noch tiefer in die Krise getrudelt ist als bislang vermutet". Nach einem bereits sehr ertragsschwachen ersten Halbjahr habe sich die Profitabilität auch im dritten Quartal nicht verbessert. Der mit geschätzten 47 Prozent wichtigste Umsatztreiber Automobiltechnik stecke tief in der Preisfalle. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern dieses Geschäftsbereichs (Ebit) sei zwischen Juli und September mit minus 1,4 Mill. Euro sogar erstmals in die roten Zahlen gerutscht. Nicht viel besser habe die Robotertechnik mit minus 0,3 Mill. abgeschlossen.

Die noch im Sommer erwarteten Aufträge aus der Automobilindustrie sind laut Schmitt ausgeblieben. Der Bestelleingang sei allein aufgrund der Zurückhaltung dieser Kundengruppe um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingeknickt. Inzwischen werde von Verschiebungen in das kommende Jahr gesprochen. Dem Experten zufolge werden die Restrukturierungen, insbesondere der Verkauf der Tochtergesellschaften, die nicht zum Kerngeschäft gehören, bis ins erste Halbjahr 2006 anhalten.

Gemäß der Einstufung "Halten" rechnet die Helabatrust auf Sicht der nächsten drei bis sechs Monate mit einer Kursentwicklung von Null bis plus fünf Prozent.

Analysierendes Institut Helaba Trust.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%