Analyse
Hsbc bestätigt Siemens mit 'Overweight'

Die Hsbc Trinkhaus & Burkhardt hat die Aktie des Technologiekonzerns Siemens nach vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal mit "Overweight" und einem Kursziel von 108 Euro bestätigt. Das Zahlenwerk scheine solide, schreibt Analyst Colin Gibson in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Die Hsbc Trinkhaus & Burkhardt hat die Aktie des Technologiekonzerns Siemens nach vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal mit "Overweight" und einem Kursziel von 108 Euro bestätigt. Das Zahlenwerk scheine solide, schreibt Analyst Colin Gibson in einer Studie vom Mittwoch. Außerdem habe es Spekulationen um den Nachfolger von Klaus Kleinfeld gegeben. So könnte Linde-Chef Wolfgang Reitzle den Siemens-Vorstandsvorsitzenden ablösen. Die Reformen bei Siemens würden aber andauern.

Eine Ablösung von Kleinfeld würde nach Ansicht von Gibson nichts an der Unterstützung für die Reform-Agenda ändern, die der Firmenchef seit Januar 2005 vorangetrieben hat. Jedoch seien die Chancen gering, dass auf der heutigen Aufsichtsratssitzung eine Entscheidung in der Führungsfrage gefällt werde. Der Analyst beruft sich auf einen Bericht des Magazins "Fokus", wonach der Beschluss auf die nächste Sitzung vertagt werden könnte.

Entsprechend der Einstufung "Overweight" erwartet Hsbc, dass sich der Aktienkurs innerhalb von zwei Jahren überproportional zum Markt entwickeln wird. In einem Portfolio sollte die Aktie daher stärker gewichtet sein als im Markt./

Analysierendes Institut Hsbc Trinkaus & Burkhardt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%