Analyse
HSBC senkt Salzgitter auf „Neutral“

HSBC hat die Salzgitter-Aktien von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 131 auf 53 Euro eingestampft (aktueller Kurs: 39,81 Euro).

dpa-afx DÜSSELDORF. HSBC hat die Salzgitter-Aktien von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 131 auf 53 Euro eingestampft (aktueller Kurs: 39,81 Euro). Die Zahlen zum dritten Quartal seien zwar stark gewesen und der Ausblick für das Gesamtjahr angehoben worden, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Auch sei der Stahlkonzern dank seines Produktmix und der finanziellen Stabilität in der gegenwärtigen Finanzkrise bei sinkenden Stahlpreisen relativ gut positioniert. Die schwachen Aussichten für den Stahlmarkt ließen die Anleger aber auch die nach traditionellen Maßstäben günstige Bewertung verkennen.

Der Stahlverbrauch, besonders in der Autoindustrie, schwäche sich substanziell ab, schrieb der Analyst. Die Lagerbestände bei den Kunden seien zudem weiterhin hoch. Da die Nachfrage zurückgehe und mit fallenden Preisen zu rechnen sei, würden viele der Kunden sich zunächst darauf konzentrieren, ihre Lagerbestände zu reduzieren. Auch bestehe angesichts weltweit zunehmender Produktionskapazitäten weiterhin das Risiko einer Stahlüberproduktion.

Entsprechend der Einstufung "Neutral" erwartet HSBC, dass sich der Aktienkurs innerhalb von zwei Jahren im Einklang mit dem Markt entwickeln wird. In einem Portfolio sollte die Aktie daher wie im Markt gewichtet sein.

Analysierendes Institut HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%