Analyse
HSBC startet Gerresheimer mit „Overweight“

Die HSBC hat Gerresheimer in einer Ersteinstufung mit "Overweight" und einem Kursziel von 20,00 Euro bewertet (aktueller Kurs: 16,31 Euro).

dpa-afx DÜSSELDORF. Die HSBC hat Gerresheimer in einer Ersteinstufung mit "Overweight" und einem Kursziel von 20,00 Euro bewertet (aktueller Kurs: 16,31 Euro). Der Hersteller von pharmazeutischen Verpackungen erziele hohe operative Cash Flows und verfüge über großes Wachstumspotenzial, schrieb Analyst Christian Packebusch in einer Studie vom Donnerstag. Zudem habe Gerresheimer seine Finanzierung bis 2012 gesichert, was die bereits sehr widerstandsfähigen operativen Margen unterstütze.

Trotz des defensiven Charakters habe sich die Aktie im Vergleich mit den Konkurrenten aus dem Healthcare-Bereich aber schlechter entwickelt. Dies sei ungerechtfertigt. Mögliche Übernahmen berücksichtigt der Experte in seinen Schätzungen nicht. Entscheidende Kurskatalysatoren im zweiten Halbjahr könnten eine neue Reihe Spritzen sowie eine Erholung von Lagerabbau-Effekten sein.

Entsprechend der Einstufung "Overweight" erwartet HSBC, dass sich der Aktienkurs innerhalb von zwei Jahren überproportional zum Markt entwickeln wird. In einem Portfolio sollte die Aktie daher stärker gewichtet sein als im Markt.

Analysierendes Institut HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%