Analyse
HVB bekräftigt Wacker Chemie mit „Hold“

HVB hat Wacker Chemie nach der Ankündigung einer Kapazitätsausweitung bei der Produktion für Polysilikon mit "Hold" und einem Kursziel von 145,00 Euro bekräftigt.

dpa-afx MÜNCHEN. HVB hat Wacker Chemie nach der Ankündigung einer Kapazitätsausweitung bei der Produktion für Polysilikon mit "Hold" und einem Kursziel von 145,00 Euro bekräftigt. Angesichts der hohen Polysilikon-Nachfrage aus der Halbleiter- und der Solarindustrie sei dies eine positive Nachricht, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Dennoch blieben Rating und Kursziel vorerst unverändert.

Mit dem Ausbau soll die Produktion am Standort Burghausen nach Unternehmensangaben auf 21 500 Tonnen pro Jahr erweitert werden. Die Investitionskosten belaufen sich auf 400 Mill. Euro. Es gebe zwar noch keine Vorauszahlungen, so die Analysten. Das Unternehmen dürfte aber wahrscheinlich keine Probleme haben, das Projekt mit langfristigen Verträgen zu finanzieren und gleichzeitig Geld für weitere Expansionspläne für die Polysilikon-Produktion zu sammeln.

Eine Hold-Empfehlung der HVB wird ausgesprochen, wenn die erwartete Gesamtrendite in den nächsten zwölf Monaten unter den Eigenkapitalkosten der Aktie liegt.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank (HVB).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%