Analyse
HVB bestätigt Hannover Rück nach Zahlen mit 'Outperform'

Die HVB hat die Aktie der Hannover Rück nach Quartalszahlen des weltweit viertgrößten Rückversicherers mit "Outperform" bestätigt. Analyst Lucio Di Geronimo bekräftigte am Freitag auch das Kursziel von 32 Euro für den im MDax notierten Titel.

dpa-afx MÜNCHEN. Die HVB hat die Aktie der Hannover Rück nach Quartalszahlen des weltweit viertgrößten Rückversicherers mit "Outperform" bestätigt. Analyst Lucio Di Geronimo bekräftigte am Freitag auch das Kursziel von 32 Euro für den im MDax notierten Titel. Darin enthalten sei ein kleiner Sicherheitsabschlag, weil erst der Verlauf der diesjährigen Wirbelsturmsaison abgewartet werde. Den fairen Wert der Aktie sieht die HVB bei mindestens 35 Euro.

"Nach dem ersten Quartal bleiben alle für 2006 gesetzten Ziele erreichbar, auch wenn sich in manchen Segmenten Abweichungen von unseren Schätzungen ergeben haben", schrieb der Experte. "Wir behalten deshalb unsere Gewinnschätzungen für das Gesamtjahr auf Konzernebene bei."

Der Quartalsüberschuss von 106 Mill. Euro habe zwar die Erwartungen der HVB und des Marktes verfehlt. Er lasse aber das Jahresziel von mehr als 450 Mill. Euro weiterhin realistisch erscheinen, schrieb Di Geronimo. "Nach einer Analyse der Abweichungen haben wir – auf Konzernebene – vor allem bei den Zinsen für das Hybridkapital und den Minderheitenanteilen am Jahresüberschuss niedrigere Werte erwartet."

Die vier Geschäftsbereiche der Hannover Rück hätten teils deutliche Unterschiede zu den HVB-Prognose ausgewiesen. Der Analyst schrieb, er sei vom Spezialversicherungssegment (Combined Ratio 91,7% ; HVB-Prognose 98,4%) "sehr positiv" überrascht. Der Ergebnisbeitrag in der Schaden/Unfall-Rückversicherung habe dagegen deutlich unter seiner Prognose (Combined Ratio 98,5% gegen HVB 94,5%) gelegen.

"Hierzu ist allerdings anzumerken, dass die Hannover Rück im ersten Quartal die Reservenhöhe nach budgetierten Größen dotiert und nicht nach tatsächlich eingetretenen Versicherungsschäden", betonte Di Geronimo. Bei einem weiterhin positiven Verlauf des Schadenaufkommes und der Schadenhäufigkeit der Wert für die Combined Ratio in den folgenden Quartalen deutlich fallen. "Insgesamt bleibt festzuhalten, dass die Hannover Rück auch bei allen Segmentszielen zumindest in Reichweite der Vorgaben liegt", schrieb der HVB-Experte.

Entsprechend der Einstufung "Outperform" erwartet die HVB in den kommenden sechs Monaten eine Kursentwicklung der Aktie, die um mehr als fünf Prozentpunkte über der Index-Prognose der Bank liegt. Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%