Analyse
HVB bestätigt Siemens mit "Outperform"

Die HVB hat Siemens nach dem angekündigten Kauf der Diagnostiksparte von Bayer mit "Outperform" bestätigt und das Kursziel bei 89 Euro gelassen. Das teilte Analyst Roland Pitz am Freitag mit. Siemens zahlt für den Geschäftsbereich 4,2 Mrd. Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Die HVB hat Siemens nach dem angekündigten Kauf der Diagnostiksparte von Bayer mit "Outperform" bestätigt und das Kursziel bei 89 Euro gelassen. Das teilte Analyst Roland Pitz am Freitag mit. Siemens zahlt für den Geschäftsbereich 4,2 Mrd. Euro.

"Die Charakteristika von Bayer Diagnostics mit einem Jahresumsatz von etwa 1,4 Millairden Euro und einer zweistelligen Ebitda-Marge (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) machen diese Transaktion vergleichbar mit den vorangegangenen Übernahmen des Siemens-Bereichs Medizintechnik." Zuletzt hatte Siemens Ende April die 1,86 Mrd. Dollar schwere Übernahme der US-amerikanischen Diagnostic Products bekannt gegeben.

"Alles in allem untermauert die neue Transaktion die Siemens-Strategie in der Medizintechnik, sich auf Wachstumsmärkte im weltweiten Medizinmarkt zu fokussieren", schrieb der HVB-Analyst. Die Märkte, auf denen der Siemens-Bereich bisher tätig sei, wüchsen im Schnitt jährlich um sechs Prozent. Die neuen Märkte wie die In-vitro-Diagnostik, die Siemens erobern wolle, legten derweil mindestens um sieben Prozent pro Jahr zu.

Entsprechend der Einstufung "Outperform" erwartet die HVB in den kommenden sechs Monaten eine Kursentwicklung der im Dax notierten Siemens-Aktie, die um mehr als fünf Prozentpunkte über der Index-Prognose der Bank liegt.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%