Analyse
HVB bestätigt Wacker Chemie mit „Hold“

Die HVB hat die Aktie von Wacker Chemie angesichts der geplanten neuen Anlage zur Herstellung von granularem Polysilizium mit "Hold" bestätigt. Das Kursziel bleibe unverändert 170 Euro. Die Nachricht sei positiv, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie am Montag.

dpa-afx MÜNCHEN. Die HVB hat die Aktie von Wacker Chemie angesichts der geplanten neuen Anlage zur Herstellung von granularem Polysilizium mit "Hold" bestätigt. Das Kursziel bleibe unverändert 170 Euro. Die Nachricht sei positiv, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie am Montag. Dabei hob er das neue Produktionsverfahren und die gesteigerten Kapazitäten hervor.

Die Produktion von granularem Polysilizium unter Verwendung von Trichlorsilan sei ein technischer Durchbruch. Besonders positiv sei die Nachricht auch deshalb, weil das Material in erster Linie an die Solarindustrie geliefert werde.

Eine Hold-Empfehlung der HVB wird ausgesprochen, wenn die erwartete Gesamtrendite in den nächsten zwölf Monaten unter den Eigenkapitalkosten der Aktie liegt.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%