Analyse
HVB hebt Lufthansa auf 'Outperform' und Ziel auf 16,45 Euro

Mit Blick auf die Wettbewerber geht die HVB bei der Lufthansa von besseren Gewinnaussichten aus und hat sowohl das Rating als auch das Kursziel angehoben. Die Investmentbank stufte am Montag ihre Empfehlung von "Neutral" auf "Outperform" hoch und hob das Kursziel von 15,45 auf 16,45 Euro.

dpa-afx MÜNCHEN. Mit Blick auf die Wettbewerber geht die HVB bei der Lufthansa von besseren Gewinnaussichten aus und hat sowohl das Rating als auch das Kursziel angehoben. Die Investmentbank stufte am Montag ihre Empfehlung von "Neutral" auf "Outperform" hoch und hob das Kursziel von 15,45 auf 16,45 Euro.

Analyst Uwe Weinreich nannte in seiner Kurz-Studie drei wesentliche Gründe für ein besseres Lufthansa-Geschäftsjahr als bisher erwartet. Die steigende Nachfrage auf den wichtigen Langstreckenverbindungen bei nahezu konstanter Kapazität, höhere Durchschnittserlöse auf den Routen dank eines höheren Anteils von Premium-Kunden sowie ein erwarteter Wertzuwachs in den beiden Sparten Thomas Cook und Sky Chefs.

Bei einem möglichen Verkauf dieser Sparten könnte Lufthansa laut Weinreichs Schätzungen für den 50-Prozent-Anteil an Thomas Cook mitunter 700 Mill. Euro verlangen und das frisch sanierte Catering-Geschäftsfeld "konservativ kalkuliert" ohne Buchverluste abgeben.

Weinreich geht weiter davon aus, dass Lufthansas bisherige Gewinnprognose von operativ rund 577 Mill. Euro ("mindestens Vorjahresniveau") zu vorsichtig ist. "Das Vertrauen in die bereits bestehenden Gewinnerwartungen für dieses und kommendes Jahr wird zunehmen". Der Experte rechnet selbst mit 786 Mill. Euro für 2006. Darüber hinaus schließt Weinreich auch nicht aus, dass Lufthansa bereits in diesem Jahr ein weiteres Sparprogramm ankündigen werde, das besonders darauf abziele, die Gewinnmarge im Hauptgeschäftsfeld Passage zu verbessern.

Im Vergleich zur Konkurrenz wie Air France/KLM und British Airways sieht Weinreich beim deutschen Titel ein "Aufholpotential von 20 Prozent". Aus charttechnischer Sicht meint die HVB: "Die Lufthansa-Aktie erzielt ihre Outperformance auch an schwachen Markttagen".

Entsprechend der Einstufung "Outperform" erwartet die HVB in den kommenden sechs Monaten eine Kursentwicklung der Aktie, die um mehr als fünf Prozentpunkte über der Index-Prognose der Bank liegt.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%