Analyse
HVB hebt Premiere-Ziel von 14,30 auf 20,00 Euro

Die HVB hat das Kursziel für Premiere von 14,30 auf 20,00 Euro erhöht. Die Chancen auf positive Nachrichten stiegen, heißt es in einer Studie von Dienstag. Die Empfehlung bleibt "Buy".

dpa-afx MÜNCHEN. Die HVB hat das Kursziel für Premiere von 14,30 auf 20,00 Euro erhöht. Die Chancen auf positive Nachrichten stiegen, heißt es in einer Studie von Dienstag. Die Empfehlung bleibt "Buy".

Es gebe einige positive Aspekte bei Premiere. Zum einen verfüge der Bezahlfernsehsender mit 3,4 Millionen Kunden über das umfangreichste Digitalkundenportfolio - das mache die Gesellschaft zum gefragten Kooperationspartner. Zudem seien die Vermarktungskanäle attraktiv und es sei auch mit einer Entspannung auf der Angebotsseite zu rechnen. Die HVB rechne nicht mit einer Verschärfung der Wettbewerbssituation und auch gebe es Chancen für Kooperationen, ohne die Marktposition nachhaltig zu gefährden.

Grund für die Kurszieländerung sei aber kein geändertes Ergebnisszenario, sondern die geänderte Einstufung der jährlichen Amortisationsbeträge, schrieb Analyst Friedrich Schellmoser. Bei Premiere erscheine eine Bewertung auf Basis von Ergebnisgrößen vor Amortisation eindeutig sinnvoller. Sie habe weder mit der operativen Ergebnissituation oder mit der Cashflow-Entwicklung etwas zu tun.

Eine Buy-Empfehlung der HVB wird ausgesprochen, wenn die erwartete Gesamtrendite in den nächsten zwölf Monaten die Eigenkapitalkosten der Aktie übersteigt.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%