Analyse
Independent Research senkt Thyssen-Krupp auf 'Akkumulieren'

Independent Research hat Aktien von Thyssen-Krupp von "Kaufen" auf "Akkumulieren" gesenkt. Zum Kursziel von 31 Euro hätten die Papiere noch zwölf Prozent Aufwärtspotenzial, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie.

dpa-afx FRANKFURT. Independent Research hat Aktien von Thyssen-Krupp von "Kaufen" auf "Akkumulieren" gesenkt. Zum Kursziel von 31 Euro hätten die Papiere noch zwölf Prozent Aufwärtspotenzial, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Das geplante Aktienrückkaufprogramm sei nicht nachvollziehbar und der Zeitpunkt angesichts des Kursniveaus "nicht ideal". Mit der Transaktion erschließe der Stahlproduzent sich "lediglich ein weiteres Instrument für Akquisitionen oder das Eingehen von Partnerschaften".

Auf Basis des Montags-Schlusskurses habe das Programm einen Umfang von 700 Mill. Euro. Angesichts von 4,6 Millarden Euro an liquiden Mitteln sei die Transaktion daher problemlos durchführbar, heißt es weiter. Auch eine mögliche Übernahme des kanadischen Konkurrenten Dofasco sowie weitere Investitionen in andere Sparten seien dadurch nicht gefährdet. Aus Sicht der Aktionäre sei das Rückkaufprogramm positiv zu werten.

Mit der Einstufung "Akkumulieren" geht Independent Research davon aus, dass die Aktie auf Sicht von sechs Monaten einen absoluten Gewinn zwischen 0 und 15 Prozent aufweisen wird./

Analysierendes Institut Independent Research.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%