Analyse
Jefferies hebt Warner Chilcott auf „Buy“

Jefferies hat Aktien von Warner Chilcott nach dem Kauf der Arzneimittelsparte von Procter & Gamble von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel hob Analyst David Windley in einer Studie vom Dienstag von 18,00 auf 26,50 Dollar an (Kurs: 20,41 Dollar).

dpa-afx NEW YORK. Jefferies hat Aktien von Warner Chilcott nach dem Kauf der Arzneimittelsparte von Procter & Gamble von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel hob Analyst David Windley in einer Studie vom Dienstag von 18,00 auf 26,50 Dollar an (Kurs: 20,41 Dollar). Der Zukauf gewähre dem Pharmakonzern Zugang zu neuen Produkten und neuen Märkten in anderen Ländern.

Die Integration einer bereits entwickelten Produkt-Pipeline sei ein zusätzlicher Nutzen für ein Unternehmen, das kontinuierlich neue Produktformeln sucht, so der Analyst. Bereits ab 2010 dürfte die Transaktion gewinnbringend sein.

Mit der Einstufung "Buy" bewertet Jefferies Aktien, die ihrer Einschätzung nach in den nächsten zwölf Monaten einen "Gesamtertag" (Kursgewinn und Dividende) von zehn Prozent oder mehr erzielen werden. Dieser Gesamtertrag liegt über dem Durchschnitt der von den Analysten in der Branche beobachteten Werte.

Analysierendes Institut Jefferies

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%