Analyse
Jefferies & Co. bestätigt Cisco mit „Buy“

Jefferies & Co. hat die Einstufung für Papiere von Cisco Systems mit "Buy" bestätigt. Auch das Kursziel von 40 Dollar ließ Analyst William Choi in einer am Freitag in New York veröffentlichten Analyse unverändert.

dpa-afx NEW YORK. Jefferies & Co. hat die Einstufung für Papiere von Cisco Systems mit "Buy" bestätigt. Auch das Kursziel von 40 Dollar ließ Analyst William Choi in einer am Freitag in New York veröffentlichten Analyse unverändert. Die starken Fundamentaldaten des Netzwerkausrüsters dürften durch den Abgang des Entwicklungschefs zum Jahresende nicht betroffen werden.

Charlie Giancarlo, der 14 Jahre bei Cisco beschäftigt war, sei zwar an zahlreichen Übernahmen beteiligt gewesen. Auch habe er eine Schlüsselrolle bei der Produktentwicklung von Cisco gehabt. Viele hätten ihn ihm einen möglichen Nachfolger von Unternehmenschef John Chambers gesehen. Das Unternehmen habe aber einige qualifizierte Führungskräfte, die das Ruder von Cisco in Zukunft steuern könnten, schrieb Choi.

Chambers, der das Unternehmen seit 1995 führt, werde möglicherweise an Bord bleiben. Dies würden Investoren wahrscheinlich "beruhigend" finden, hieß es in der Studie weiter. Chambers sei es zu verdanken, dass sich Cisco auf neue überlegene Technologien und die Chancen sich entwickelnder Märkte konzentriert habe.

Mit der Einstufung "Buy" bewertet Jefferies Aktien, die ihrer Einschätzung nach in den nächsten zwölf Monaten einen "Gesamtertag" (Kursgewinn und Dividende) von zehn Prozent oder mehr erzielen werden. Dieser Gesamtertrag liegt über dem Durchschnitt der von den Analysten in der Branche beobachteten Werte.

Analysierendes Institut Jefferies & Co.

Cisco Systems Inc.„s business fundamentals should remain strong despite news that the company„s longtime chief development officer will leave at year-end, a Jefferies & Co. analyst said Friday. Charlie Giancarlo, who has been with Cisco for 14 years, will leave to join a private equity firm in January. He had been actively involved in numerous mergers and acquisitions, and played a key role in product development, analyst William Choi said in a client note. "Charlie was a highly visible executive and considered by many to be groomed for the chief executive office position," Choi said in a client note. Choi kept his "Buy" rating and Dollar40 price target, noting that Cisco has "several qualified leaders" to steer the company„s rudder in the future. Current Chief Executive John Chambers, at the helm since 1995, should probably stay on, a move investors will likely find "reassuring," Choi said. Chambers has been "the quintessential charismatic leader of Cisco" and "has positioned the company to capitalize on new advanced technology and emerging market opportunities," Choi said. Also, a rejiggering of Cisco„s organizational hierarchy may have been prompted by Giancarlo„s pending departure and should groom a new fleet of leaders for the San Jose, Calif., company. Due to the organizational changes, the chief development officer position is not expected to be filled, Choi said.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%