Analyse
JP Morgan senkt Allianz von 'Overweight' auf 'Neutral'

JP Morgan hat Allianz-Aktien von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Fallende Margen im deutschen Versicherungsgeschäft dürften die Schaden-Kosten-Quote (combined ratio) über die von der Allianz anvisierten 94,7 Prozent treiben, hieß es in einer Stufe vom Donnerstag.

dpa-afx LONDON. JP Morgan hat Allianz-Aktien von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Fallende Margen im deutschen Versicherungsgeschäft dürften die Schaden-Kosten-Quote (combined ratio) über die von der Allianz anvisierten 94,7 Prozent treiben, hieß es in einer Stufe vom Donnerstag. Das Kursziel für Allianz wurde von 152 auf 145 Euro gesenkt.

Analyst Michael Huttner rät zu Umschichtungen in das Tochter-Unternehmen Societe Centrale des Assurances Generales de France (AGF) , die weniger abhängig vom Deutschland-Geschäft sei. Sollte allerdings die Allianz die Kosten stärker als bisher erwartet drücken können, dürfte sich der Kurs weiter stark entwickeln - dies sei das Risiko der Abstufung.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht JP Morgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem vom Analystenteam beobachteten Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut JP Morgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%