Analyse
JP Morgan senkt Fraport auf „Neutral“

JP Morgan hat die Fraport-Aktie angesichts einer erneuten Senkung der Landegebühren von "Overweight" auf "Neutral" gesenkt und das Kursziel von 59,50 auf 53 Euro herabgesetzt.

dpa-afx FRANKFURT. JP Morgan hat die Fraport-Aktie angesichts einer erneuten Senkung der Landegebühren von "Overweight" auf "Neutral" gesenkt und das Kursziel von 59,50 auf 53 Euro herabgesetzt. Fraport habe wider Erwarten eine weitere Reduzierung der Entgelte für 2008 angekündigt, schrieb Analyst James Solomon in einer Studie vom Donnerstag. Außerdem könne der Flughafenbetreiber immer noch nicht genau sagen, wann und wie das bereits im Jahr 2005 angekündigte Ebitda-Ziel erreicht werde.

Es könnte schwierig für den Flughafenbetreiber werden, mit dem Gewinnwachstum in der Immobiliensparte Retail & Properties sinkende Umsätze im Bereich Flugverkehr in den nächsten Jahren zu "subventionieren", schrieben die Analysten weiter. Für eine Rückstufung auf "Overweight" müsste Fraport unter anderem strengere Disziplin in der Aviation-Sparte an den Tag legen. Außerdem erwarten die Experten mehr Details über die Entwicklung im Immobilienbereich. Der Ausbau der Landebahnen beinhalte Elemente der Unsicherheit, da in einem solchen Fall mit Gerichtsprozessen zu rechnen sei. Nachrichten über die Grundbesitzentwicklung von Fraport könnten positive Impulse geben.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht JP Morgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem vom Analystenteam beobachteten Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut JP Morgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%