Analyse
JP Morgan startet Merck mit 'Overweight' und Kursziel 120 Euro

JP Morgan hat die Aktien von Merck in einer Erstbewertung mit "Overweight" und einem Kursziel von 120 Euro eingestuft.

dpa-afx LONDON. JP Morgan hat die Aktien von Merck in einer Erstbewertung mit "Overweight" und einem Kursziel von 120 Euro eingestuft. Der Pharma- und Spezialchemiehersteller sei mit seinen unterschiedlichen Geschäftsfeldern gut aufgestellt, schrieb Analyst Alistair Campbell in einer Studie vom Donnerstag. So profitiere Merck etwa von dem schnellen Wachstum außerhalb des Pharmabereiches. In den kommenden vier Jahren dürfte der Markt für Flüssigkristalle um etwa 14 Prozent zulegen, hieß es.

Nach Auffassung des Experten sind die Wachstumsperspektiven auch für die Pharma-Sparte Merckserono positiv. Da das Medikamentengeschäft nur wenig von den USA abhänge und 63 Prozent der Umsätze mit biologischen Präparaten erwirtschaftet würden, sei auf mittlere Sicht kaum mit einer Gefährdung durch Generika-Produkten zu rechnen. Darüber hinaus habe Mercks Krebs-Präparat "Erbitux" das Potenzial, bei einer guten Entwicklung das Kursziel um weitere 5 Euro nach oben zu treiben.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht JP Morgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut JP Morgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%