Analyse
Jpmorgan belässt Bayer auf „Overweight“

Jpmorgan hat die Empfehlung für Bayer nach einer Investorenveranstaltung auf "Overweight" und das Kursziel auf 55,00 Euro belassen (Kurs: 41,80 Euro).

dpa-afx LONDON. Jpmorgan hat die Empfehlung für Bayer nach einer Investorenveranstaltung auf "Overweight" und das Kursziel auf 55,00 Euro belassen (Kurs: 41,80 Euro). Die Umsatzentwicklung in der Sparte Materialscience deute darauf hin, dass die Talsohle erreicht sei, schrieb Analyst Richard Vosser in einer Studie vom Donnerstag. Dies sollte die Anleger ermutigen und es ihnen erlauben, wieder über den Tiefpunkt hinaus zu schauen.

Der Bereich Cropscience dürfte sich im Jahr 2009 weiter solide entwickeln. Das Management ist nach wie vor zuversichtlich über ein solides Umsatzwachstum in dieser Sparte, das getrieben wird vom Crop Protection-Geschäft (Pflanzenschutzmittel) und einer soliden 25-prozentigen Marge beim Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen).

Vom Healthcare-Geschäft erwartet Vosser ebenfalls, dass es sich in Kürze wieder besser entwickeln wird und die Margen im zweiten Quartal wachsen werden. Zudem hält er diesen Bereich von Bayer unverändert für "deutlich unterbewertet".

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht Jpmorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als derselbe vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut Jpmorgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%