Analyse
Jpmorgan belässt Klöckner & Co nach Zahlen auf „Overweight“

Jpmorgan hat die Einstufung für Klöckner & Co nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 24,00 (Kurs: 16,18) Euro belassen. Die Drittquartalszahlen des Stahlhändlers seien schwach ausgefallen, schrieb Analyst Jeffrey Largey in einer Studie vom Freitag.

dpa-afx LONDON. Jpmorgan hat die Einstufung für Klöckner & Co nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 24,00 (Kurs: 16,18) Euro belassen. Die Drittquartalszahlen des Stahlhändlers seien schwach ausgefallen, schrieb Analyst Jeffrey Largey in einer Studie vom Freitag. Auch der Ausblick für das Schlussquartal sei trüb. Zufrieden zeigte sich der Experte mit der Vorschau des Unternehmens für das kommende Jahr, das von steigenden Stahlpreisen in den ersten sechs Monaten geprägt sein dürfte.

Zudem sei die Klöckner-Bilanz eindeutig stark genug, um eine akquisitionsgestützte Wachstumsstrategie zu tragen, heißt es weiter. Der Kauf von Becker Stahl dürfte die erste von zwei wertsteigernden Übernahmen sein, die Largey in den kommenden sechs bis zwölf Monaten erwartet. Bei einem angenommenen Becker-Umsatz von 600 Mill. Euro sowie einer Ebitda-Marge von acht bis neun Prozent dürfte das Unternehmen jährlich einen Beitrag von 45 bis 55 Mill. Euro zum Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von Klöckner leisten.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht Jpmorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut Jpmorgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%