Analyse
Jpmorgan hebt Deutsche Telekom auf „Neutral“

Jpmorgan hat die Aktie der Deutschen Telekom von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 14,40 auf 14,00 Euro gesenkt.

dpa-afx LONDON. Jpmorgan hat die Aktie der Deutschen Telekom von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 14,40 auf 14,00 Euro gesenkt. Der Kurs sei seit seinem Januar-Hoch um 20 Prozent gefallen und beinhalte nun verschiedene negative Faktoren, schrieb Analyst Hannes Wittig in einer Studie vom Montag. Zudem habe der Bonner Konzern mit den Zahlen zum vierten Quartal die Erwartungen von Jpmorgan übertroffen.

Unmittelbar positive Kurskatalysatoren gebe es aber keine, ergänzte der Jpmorgan-Experte mit Blick auf Unsicherheiten in den Kernmärkten Deutschland, Großbritannien und USA. Das Mobilfunkgeschäft in den Vereinigten Staaten dürfte ihm zufolge jedoch auf kurze Sicht nicht enttäuschen. Die Markteilnehmer seien allzu sehr über mögliche Preisaktionen von Sprint Nextel besorgt, hieß es zur Begründung. Die wirtschaftlichen Möglichkeiten des amerikanischen Telekomkonzerns seien begrenzt, und Sprint dürfte an Verluste schreibenden Zweigniederlassungen festhalten.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht Jpmorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem vom Analystenteam beobachteten Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut Jpmorgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%