Analyse
Jpmorgan hebt Metro auf „Overweight“

Jpmorgan hat Metro von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 38,50 auf 46,00 Euro angehoben (Kurs: 39,60 Euro). Die Kostensenkungen zeigten nun ihre Wirkung, schrieb Analyst Jaime Vazquez in einer Studie vom Donnerstag.

dpa-afx LONDON. Jpmorgan hat Metro von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 38,50 auf 46,00 Euro angehoben (Kurs: 39,60 Euro). Die Kostensenkungen zeigten nun ihre Wirkung, schrieb Analyst Jaime Vazquez in einer Studie vom Donnerstag. Die Markterwartungen eines Gewinns vor Zinsen und Steuern von 1,95 Mrd. Euro für 2009 stünden auf sicheren Füßen. Auch entwickele sich das Wechselkursumfeld zugunsten von Metro und das Wertsteigerungsprogramm Shape 2012 dürfte bereits im dritten Quartal erste Effekte gezeigt haben.

Zudem seien die Volkswirte von Jpmorgan Deutschland gegenüber positiv eingestellt, fuhr Vazquez fort. In der Vergangenheit hätten sich deutsche Aktien während einer Rezession in der Regel besser entwickelt als Papiere aus anderen Regionen.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht Jpmorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut Jpmorgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%