Analyse
Jpmorgan senkt Siemens nach Zahlen auf 'Neutral'

Jpmorgan hat die Siemens-Aktie nach Quartalszahlen des Elektronik- und Industrieunternehmens von "Overweight" auf "Neutral" gesenkt und die Gewinnerwartungen gekappt. Das Kursziel bleibe 76 Prozent, wie Analyst Andreas Willi am Freitag schrieb.

dpa-afx FRANKFURT. Jpmorgan hat die Siemens-Aktie nach Quartalszahlen des Elektronik- und Industrieunternehmens von "Overweight" auf "Neutral" gesenkt und die Gewinnerwartungen gekappt. Das Kursziel bleibe 76 Prozent, wie Analyst Andreas Willi am Freitag schrieb. Er begründete seine gesenkte Anlageempfehlung mit einem fehlenden Schwung beim operativen Gewinn, der erneuten Enttäuschung im Problembereich Com und keinen weiteren Details zur strategischen Neurorientierung. Am Vortag hatte Siemens die Ergebnisse des zweiten Geschäftsquartals 2005/06 (Ende März) veröffentlicht.

Jpmorgan-Experte Willi senkte zudem seine bereinigten Gewinnschätzungen für das Ende September auslaufende Geschäftsjahr um sechs Prozent auf 3,70 Euro je Aktie. Für 2006/07 strich er seine Prognose um drei Prozent zusammen und erwartet nun 5,42 Euro je Aktie. Seine pessimistischeren Annahmen begründete der Analyst mit dem eingebrochenen Gewinn des größten Konzernbereichs Com (Communications), der seit einiger Zeit umgebaut wird. Auf Siemens dürften höhere Umstrukturierungskosten zukommen.

Jpmorgan gebe dem Schweizer Industriekonzern ABB derzeit den Vorzug vor Siemens, schrieb Willi. Bei ABB seien die Gewinndynamik größer und die Risiken niedriger.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht JP Morgan davon aus, dass sich die Siemens-Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem vom Analystenteam beobachteten Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut JP Morgan

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%