Analyse
Keine deflationären Tendenzen in Deutschland

Die Commerzbank sieht trotz einer negativen Inflationsrate seit über zwanzig Jahren in Deutschland nach wie vor keine deflationären Tendenzen.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank sieht trotz einer negativen Inflationsrate seit über zwanzig Jahren in Deutschland nach wie vor keine deflationären Tendenzen. "Die negative Inflationsrate kam nicht überraschend, denn die Ursache sind die im Vorjahresvergleich seit langem fallenden Energiepreise", heißt es in einer Studie vom Mittwoch. Die niedrigen Energiepreise dürften die Inflation noch etwa drei Monate unter der Nulllinie halten. Anschließend dürfte die Teuerungsrate aber wieder moderat anziehen.

"Der derzeit starke Einfluss von Energie- und Nahrungsmittelpreisen überdeckt, dass sich die Kerninflation in den vergangenen Monaten kaum verändert hat", schreibt Commerzbank-Experte Simon Junker. Aufgrund der starken Unterauslastung der Wirtschaft dürfte die Kernrate künftig zwar leicht sinken. Eine Deflation - also dauerhaft fallende Preise auf breiter Front - sei aber nicht zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%