Analyse
LBB belässt Chevron auf „Halten“

Die Landesbank Berlin (LBB) hat die Aktie von Chevron auf "Halten" belassen.

dpa-afx BERLIN. Die Landesbank Berlin (LBB) hat die Aktie von Chevron auf "Halten" belassen. "Die Gewinnaussichten des Unternehmens bleiben von der Öl- und Gaspreisentwicklung dominiert", schrieb Analyst Axel Breil in einer Studie am Montag zur Aussage des Ölkonzerns, dass der Gewinn im dritten Quartal höher ausfallen wird als im Vorquartal. Da der Ölpreis im Jahresdurchschnitt im Vergleich zum Vorjahr deutlich niedriger notiere, dürfte das Gewinnniveau 2009 stark sinken, sich im kommenden Jahr aber wieder erholen.

Chevron erwarte für 2010 zwar eine deutliche Nachfragesteigerung im Gasbereich. "Dies wird aber nur zeitverzögert zu höheren Preisen führen, da zunächst die erheblichen Lagerbestände reduziert werden müssen", so der Experte weiter. Mit einem KGV von knapp zehn auf Basis des für 2010 erwarteten Gewinns je Aktie seien die Papiere angemessen bewertet.

Mit der Einstufung "Halten" bewertet die Landesbank Berlin Aktien, von denen sie erwartet, dass ihre Kursentwicklung zwischen minus zehn bis plus zehn Prozent schwanken wird. Sie meint daher: "Bestände können gehalten werden." Der Empfehlungshorizont bezieht sich auf einen Zeitraum zwischen sechs und zwölf Monaten.

Analysierendes Institut Landesbank Berlin (LBB).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%