Analyse
LBB belässt McDonald´s auf „Kaufen“

Die Landesbank Berlin (LBB) hat McDonald´s nach Zahlen auf "Kaufen" belassen. Zwar sei eine Wachstumsabschwächung wegen der globalen Konjunktureintrübung und hoher Rohstoffkosten wahrscheinlich, schrieb Analyst Emil Heppel in einer Studie von Freitag.

dpa-afx BERLIN. Die weltgrößte Schnellrestaurantkette habe jedoch trotz des schlechteren, gesamtwirtschaftlichen Umfeldes im zweiten Quartal die Umsatz- und Gewinnerwartungen übertroffen. Deshalb blieben die Aktien für ihn ein Kerninvestment.

McDonald´s habe auch von den Ein-Dollar-Menüs profitiert, nachdem Verbraucher wegen steigender Energie- und Nahrungsmittelpreise verstärkt zu den preiswerteren Angeboten gegriffen hätten, fuhr der LBB-Experte fort. Erhöhte Rohstoffkosten machten es aber immer schwieriger, die Preise dieser Menüs stabil zu halten. Hier könnten dem Analysten zufolge in den nächsten Monaten Veränderungen vorgenommen werden, zumal sich die Auseinandersetzungen mit den Franchise-Nehmern häuften.

Entsprechend der Einstufung "Kaufen" rechnen die Analysten der LBB für die kommenden sechs bis zwölf Monate mit einem Kursgewinn von mehr als zehn Prozent. Sie raten deshalb, auf dem aktuellen Kursniveau Bestände aufzubauen oder zu erweitern.

Analysierendes Institut Landesbank Berlin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%