Analyse
LBB senkt Dell von „Halten“ auf „Verkaufen“

Die Landesbank Berlin (LBB) hat Dell Computer von "Halten" auf "Verkaufen" heruntergestuft. Die Geschäftsentwicklung des US-Computerbauers im zweiten Quartal sei enttäuschend ausgefallen, schrieb Analyst Axel Breil in einem Kommentar vom Freitag.

dpa-afx BERLIN. Die Landesbank Berlin (LBB) hat Dell Computer von "Halten" auf "Verkaufen" heruntergestuft. Die Geschäftsentwicklung des US-Computerbauers im zweiten Quartal sei enttäuschend ausgefallen, schrieb Analyst Axel Breil in einem Kommentar vom Freitag. Die Steigerung des Nettogewinns im laufenden Geschäftsjahr werde deutlich an Dynamik verlieren, bevor sich im kommenden Jahr wieder eine Beschleunigung einstelle, so Breil.

In den vergangenen zwölf Monaten habe Dell die Zahl seiner Mitarbeiter um 8 500 reduzieren können und plane im laufenden Quartal 400 weitere Stellenstreichungen. Breil zufolge dürfte die Kundenzurückhaltung in den USA anhalten und sich nach Europa und Asien ausweiten. Zuwachsraten dürften aber weiterhin im Bereich Notebooks in den Schwellenländer zu erreichen sein.

Mit der Einstufung "Verkaufen" bewertet die Landesbank Berlin Aktien, von denen sie erwartet, dass sie ein Kursverlustpotenzial von mehr als zehn Prozent haben. Sie rät dazu, die Aktienbestände auf aktuellem Kursniveau zu verkaufen. Der Empfehlungshorizont bezieht sich auf einen Zeitraum zwischen sechs und zwölf Monaten.

Analysierendes Institut: Landesbank Berlin (LBB).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%