Analyse
LBBW bestätigt Fresenius-Vorzüge mit „Kaufen“

Die LBBW hat die Vorzüge von Fresenius nach Zahlen und einem angehobenen Jahresausblick mit "Kaufen" und einem Kursziel von 64 Euro bestätigt.

dpa-afx STUTTGART. Die LBBW hat die Vorzüge von Fresenius nach Zahlen und einem angehobenen Jahresausblick mit "Kaufen" und einem Kursziel von 64 Euro bestätigt. Die Zahlen zum zweiten Quartal seien beim Umsatz im Rahmen der LBBW-Erwartungen und beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sowie beim Jahresüberschuss besser ausgefallen, schrieb Analystin Silke Stegemann in einer Studie am Donnerstag.

Positiv habe sich dabei die überraschend starke Entwicklung von Fresenius Medical Care (FMC) niedergeschlagen. Aber auch Proserve mit dem Krankenhausgeschäft Helios befinde sich weiter auf dem Wachstumspfad, hob Stegemann hervor. Hier habe sich die Konsolidierung der Humaine-Kliniken positiv niedergeschlagen.

Das Kurspotenzial der Aktie beträgt nach Einschätzung der LBBW-Analysten bei der Einstufung "Kaufen" in den kommenden sechs Monaten mindestens zehn Prozent.

Analysierendes Institut Landesbank Baden-Württemberg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%