Analyse
Lehman Brothers bestätigt Linde mit 'Underweight' nach Zahlen

Lehman Brothers hat die Linde-Aktie nach Vorlage von Quartalszahlen mit "Underweight" und einem Kursziel von 60,00 Euro bestätigt.

dpa-afx LONDON. Lehman Brothers hat die Linde-Aktie nach Vorlage von Quartalszahlen mit "Underweight" und einem Kursziel von 60,00 Euro bestätigt. Die am Freitag bekannt gegebenen Ergebnisse hätten solides Wachstum in der Gabelstabler- und Anlagenbau-Sparte, aber verlangsamtes organisches Wachstum in der Sparte Industrie-Gase gezeigt, schrieben die Experten in einer am Montag veröffentlichten Studie.

"Wir glauben, dass der Hauptantrieb für die Bewertung der Linde-Aktie die Erträge sind, die Linde durch das sehr große Veräußerungsprogramm erzielen kann", hieß es weiter. Der Markt gehe davon aus, dass Linde 6,500 Mrd. Euro für alle seine zum Verkauf stehenden Sparten (Gabelstabler-Sparte, Gist, BOC Edwards sowie US- und UK- und polnische Gasvermögenswerte) erhalten werde. "Wir denken, dass das zu optimistisch ist und glauben daher, Linde ist überbewertet", schrieben sie.

Gemäß der Einstufung "Underweight" gehen die Analysten von Lehman Brothers davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten schlechter entwickeln wird als die übrigen Titel der Branche.

Analysierendes Institut Lehman Brothers.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%