Analyse
Liquidität bleibt die treibende Kraft am Aktienmarkt

Die Liquidität bleibt den Experten von Sentix zufolge die wichtigste Antriebsfeder für die europäischen Aktienmärkte.

dpa-afx LIMBURG. Die Liquidität bleibt den Experten von Sentix zufolge die wichtigste Antriebsfeder für die europäischen Aktienmärkte. Das nach wie vor überreichliche Angebot an Barmitteln dürfte auch in Zukunft die Anleger zu Investitionen in risikoreiche Anlagen animieren, schrieb Analyst Manfred Hübner in einer aktuellen Studie.

Zur Begründung verwies der Sentix-Experte auf das zuletzt starke Geldmengenwachstum. Die damit einhergehende "Entwertung der sicheren Anlagen" treibe die Investoren früher oder später in riskante Vermögenswerte. "Wir haben es mit einem historisch einmaligen monetären Impuls zu tun, der sein ganzes Potential wohl noch nicht erschöpft hat", fasste Hübner die aktuelle Lage zusammen.

Derzeit stiegen Aktien, Anleihen, der Euro gegenüber dem Dollar, Gold und andere Rohstoffe sowie Kreditprodukte "in schöner Eintracht", ergänzte der Analyst von Sentix. Eine solche Parallelentwicklung sei immer auch ein Indiz dafür, dass Liquidität der zentrale Einflussfaktor sei. Sobald aber die stimulierenden Impulse von Seiten der Geldpolitik zurückgefahren würden, dürften einzelne Fehlbewertungen in den Fokus der Anleger rücken und deutliche Korrekturen in einigen Marktsegmenten herbeiführen. Doch wer zu früh diese Karte spiele, kämpfe derzeit noch gegen die Flut, mahnte Hübner.

Sentix wertet seit 2001 wöchentlich Umfrageergebnisse zur Markteinschätzung unter privaten und institutionellen Investoren im Internet aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%