Analyse
LRP bestätigt Merck Kgaa nach Führungswechsel mit 'Marketperformer'

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Aktien der Merck Kgaa nach dem überraschenden Führungswechsel bei dem Chemie- und Pharmakonzern mit "Marketperformer" bestätigt. "Nach unserer Ansicht ist der Weggang von Scheuble ein sehr negatives Signal.

dpa-afx MAINZ. Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Aktien der Merck Kgaa nach dem überraschenden Führungswechsel bei dem Chemie- und Pharmakonzern mit "Marketperformer" bestätigt. "Nach unserer Ansicht ist der Weggang von Scheuble ein sehr negatives Signal. Sein Nachfolger Römer muss sich das Vertrauen des Kapitalmarktes erst noch erarbeiten", hieß es in einer Studie am Mittwoch. Das Kursziel bis Ende 2006 bleibt 80,00 Euro.

Für die völlig überraschende Entscheidung des Gesellschafterrates der E. Merck OHG sei keine Begründung angegeben, schrieb LRP-Analyst Alexander Groschke. Seiner Ansicht nach habe Scheuble eine ganz ausgezeichnete Arbeit geleistet. Grund für die plötzliche Trennung könne wohl nur in strategischen Differenzen zwischen Scheuble und den Vertretern der Familie liegen.

Gemäß der Einstufung "Marketperformer" geht die LRP davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden Monaten um bis zu zehn Prozentpunkte besser oder schlechter entwickeln wird als der Index. Analysierendes Institut LRP Research - Landesbank Rheinland-Pfalz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%